Xing wirbt um Studis

Xing_1.jpgNetzwerke sind wichtig für alle Studenten. Kontakte, Freunde, Arbeitstreffen. Vieles wird online geregelt. Wer nicht dabei ist, verpasst womöglich die nächste Party oder kann in der Vorlesung nicht mitreden. Neben dem Platzhirschen StudiVZ, mit über vier Millionen Mitgliedern im mehr oder weniger akademischen Bereich, will nun auch das Business-Netzwerk Xing um die Studenten der deutschen Unis werben.

Ab morgen (Freitag) wird der neue Status „Absolvent/Student“ eingeführt. Dann können alle Studis bereits während ihres Studiums Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern aufnehmen.

Wenn ein Student ins Ausland geht oder einen Studienfachwechsel vornimmt, kann er sein Profil anpassen. Nach Beendigung des Studiums wird das Profil in ein reguläres Businessprofil umgewandelt.

Die Betreiber von Xing reagieren mit der Neuerung nach eigenen Aussagen auf das große Interesse der Studenten. So gebe es bereits jetzt 1300 Gruppen, die sich mit dem Thema Studium/Uni beschäftigen.

8 Kommentare in “Xing wirbt um Studis

  1. Ich persönlich halte sehr wenig von den sozialen Netzwerken und vor allem dem sozialen Druck, dem man ausgesetzt ist, sich bei einem solchen anzumelden – denn ansonsten bekommt man ja nichts mehr mit! Momentan wehre ich mich aber noch erfolgreich.

  2. Das Xing mit dem Thema „Absolvent/Student“ anfängt ist logisch, haben Sie doch schon gewaltig Angst vor der Holtzbrinck Truppe mit StudiVZ und MeinVZ.
    Ausserdem so sagen uns einige in unseren Foren bei http://www.spirofrog.de sind Studenten mehr als happy, wenn nicht 6 €uro pro Monat fällig werden. Denke die Schmerzgrenze liegt eher bei 1-3 Euro pro Monat für Premium Services!
    Oder was meint Ihr! Ist XIng wichtig bei der Jobsuche für Euch, oder wor findet Ihr Euer Praktikum?!

  3. Ich nutze Xing jetzt schon seit einem guten Jahr und ich finde die Möglichkeit, hier sich mit anderen kommunikativ Auszutauschen wirklich gut. Für den privaten Gebrauch ist die Seite allerdings nicht die Richtige. Da bieten sich andere Portale doch weit besser an.

  4. Ich nutze XING als Premiummitglied. Allerdings muss ich sagen das XING nur auf grund seiner Größe (Mitgliederzahl) interessant! Suche ich aber keinen Job oder biete keinen an dann wird der Nutzen dieses Netzwerkes schon sehr gering! Aus meiner Sicht bringt dieses Netzwerk in erster Line Headhunter einen echten Mehrwert. Als normales Mitglied habe ich einen noch geringeren Nutzen. Ich kann keine Nachrichten schreiben mein Profil wird als Werbeträger missbraucht und so weiter. Ich und ein paar Hochschulabsolventen arbeiten jetzt an einem Netzwerk das auf den Profilseiten Werbefrei und in den Grundfunktionen kostenlos ist. Firmen erhalten in einer speziellen Datenbank die Möglichkeit sich und ihre Angebote darzustellen. Eine Beta haben wir schon online gestellt! Bei Interesse könnt ihr diese unter http://www.your-mesh.de finden. Es wir auch zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch eine Premiummitglieschaft geben die dann auch echten Mehrwert bieten wird Terminkalender, Projekt und Arbeitszeitverwaltung und noch ein paar andere Dinge. Auch das Angebot für Firmen in der Firmendatenbank wird schrittweise ausgebaut. Vielleicht wird es ja mal eine echte und günstige Alternative zu den großen Netzwerken.

  5. Einerseits finde ich es lobenswert, dass sich xing jetzt auch interessierten Studenten geöffnet hat, andererseits befürchte ich, dass sich damit auch der Druck immer weiter erhöht, in solchen Netzwerken überhaupt ein Profil anzulegen. ich studiere selber noch und verfolge die Entwicklung von xing schon eine Weile auch wissenschaftlich, daher bin ich gespannt, wie sich das noch alles so weiterentwickeln wird.

  6. Pingback: XING-Update: Neuer Status für Hochschulabsolventen | Joachim Rumohr - Der NetworkingCoach

  7. Pingback: pop64.de | Hamburg vs. Berlin Blog » Hamburg vs. Berlin auf Xing

Kommentarfunktion geschlossen.