Problem mit Praktikum: Keine Umkleidekabine für Frauen

Von Christiane Fritz

„Sie haben aber einen kurzen Rock an.“ Diese und ähnlich diskriminierende Sprüche von Professoren und männlichen Kommilitonen müssen Studentinnen in technischen Studiengängen oft über sich ergehen lassen.

„Auch die Hochschule ist kein Vakuum“, erklärt Anja Gadow, Vorstandsmitglied des freien Zusammenschlusses von StudentInnenschaften (fzs). „Auch an der Uni haben Menschen Vorurteile.“ Um diesen entgegen zu wirken, rief die fzs im Rahmen ihrer Kampagne „Kein Sexismus an Hochschulen“ vor kurzem zum dritten Mal zu einer Aktionswoche auf. Acht Universitäten, darunter Heidelberg, Dresden und Leipzig, sagten zu und setzten sich in Informationsveranstaltungen und Ausstellungen mit Erwartungen an und Vorstellungen von Geschlechterrollen auseinander.

Thema wird wenig beachtet

„Wir möchten, dass sich die Universitäten, Studenten und Professoren mit sexualisierter Gewalt beschäftigen“, erklärt Gadow. Denn noch immer werde dieses Thema „relativ wenig beachtet“. Dass gerade Studentinnen, die technische Fächer studieren, unter Sexismus leiden, verdeutlicht die 29-Jährige an einem weiteren Beispiel: So könnten einige Studentinnen im Fach Maschinenbau kein Praktikum absolvieren, da schlichtweg Umkleidekabinen für Frauen fehlten.
Gadow betont jedoch, dass auch Männer sexualisierte Gewalt an der Uni erfahren. Sie müssten in Fächern wie Erziehungswissenschaften sexistische Sprüche ertragen. Bei den flapsigen Bemerkungen bleibe es jedoch selten, erzählt das Vorstandsmitglied.

Neben Sexismus will die Kampagne auch homophobes Verhalten an den Universitäten in die öffentliche Diskussion rücken. Um Diskriminierungen dauerhaft zu verhindern, plädiert Gadow für eine frühe Aufklärungsarbeit. Die sollte bereits im Kindergarten und in der Schule beginnen.

1 Kommentar in “Problem mit Praktikum: Keine Umkleidekabine für Frauen

  1. „So könnten einige Studentinnen im Fach Maschinenbau kein Praktikum absolvieren, da schlichtweg Umkleidekabinen für Frauen fehlten.“ — Häh?

Kommentarfunktion geschlossen.