Von München nach Tallinn: Die Reise beginnt

München – Tallinn. 1500 Kilometer entfernt, zwei Stunden Flugzeit. Die Reise beginnt.

Ich habe Angst, dass ich rückwärts umkippe als ich meinen Rucksack aufsetze. Er wiegt 20 Kilo. 23 Kilo dürfen mit ins Flugzeug. Ich packe ihn in eine Reisehülle, damit die vielen Bänder nirgendwo hängen bleiben. Hoffentlich kommt er an. 

Die Crew der zweiten Etappe bei „Science Sets Sail“, von Riga über Helsinki nach Tallinn, hat ihr Gepäck nicht bekommen. Zwölf Taschen waren nach dem Flug weg. Alle sorgfältig gepackten Segelsachen – verschollen. Aber das Schiff kann nicht warten. Kurzerhand müssen die Betroffenen Notfall-Shoppen. Unterwäsche, Socken, was eben auf die Schnelle zu haben ist. Und die Kollegen helfen aus: Teilnehmer der ersten Etappe legen Regenjacken, dicke Pullis, Schuhe, Shampoo und vieles mehr auf einen Haufen und jeder, der ohne ist, darf nehmen, was ihm passt. Eine unfreiwillige Teambuilding-Maßnahme. Auch ein Nachschicken des Gepäcks nach Helsinki funktioniert nicht, trotz vieler Anrufe bei der Fluggesellschaft. Die Sachen bleiben verschwunden.

Das Gepäckband läuft. Mein Rucksack ist da! Gott sei Dank. Auf geht’s nach Tallinn.

Gut zu wissen:
– Estland ist so groß wie die Niederlande, hat aber nur 1,3 Millionen Einwohner statt 17 Millionen.
– Nur 30 Prozent der Esten sind gläubig. Aber die meisten abergläubisch.
– Estland ist seit 26 Jahren unabhängig – so lange wie nie zuvor. Während des Zweiten Weltkriegs war das Land einen Tag eigenständig. Nachdem die Russen ab- und bevor die Deutschen einmarschiert sind.
– Ihre Nationalhymne haben die Esten von den Finnen geklaut. Die Melodie ist dieselbe.
– Drei Esten haben Skype entwickelt.
– In Tallinn stand der erste öffentliche Weihnachtsbaum der Welt.
– Der Weihnachtsmarkt ist (fast) so berühmt wie der Nürnberger.
– „Prost“ heißt auf Estnisch „Terviseks“, das bedeutet „auf deine Gesundheit“.
– 430.000 Menschen leben in der estnischen Hauptstadt.
– Die gesamte Altstadt Tallinns gehört zum Unesco-Weltkulturerbe.
– Die Esten sind zurückhaltend im Bekunden von Gefühlen. Ein Witz besagt, dass sie nur an ihrer Hochzeit „Ich liebe dich“ sagen. Das muss fürs Leben reichen.
– Die estnische Flagge steht für Himmel (blau), Erde (schwarz) und Frieden (weiß).
– Seit Oktober hat Estland erstmals eine Staatspräsidentin.
– Wegen des Brexits hat Estland am 1. Juli vorzeitig die EU-Ratspräsidentschaft übernommen.
– US-Vizepräsident Mike Pence ist heute in der Stadt.

Und morgen kommt die Thor!

Christina Merkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *