Der Druck kommt von allen Seiten

ARCHIV - Ein junger Mann sitzt am 29.01.2014 in einer Bibliothek der Universität Potsdam. Foto: Ralf Hirschberger/dpa (zu dpa "Umfrage: Gut die Hälfte der Studenten fühlt sich massiv unter Stress" vom 11.10.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Immer mehr Studenten leiden unter psychischen Problemen. Daran ist aber nicht allein die Bologna-Reform schuld. Der Druck kommt von allen Seiten.

Das Bachelor-Master-System hat die Studienbedingungen verschärft: Anwesenheitspflicht, mehr Leistungsnachweise, weniger Wiederholungsmöglichkeiten. Das trägt dazu bei, dass sich junge Menschen immer seltener in der Lage fühlen, das Studium ohne Hilfe zu bewältigen. Trotzdem ist die Lage an den Hochschulen nur ein Symptom einer gefährlichen gesamtgesellschaftlichen Entwicklung, die alle Lebensbereiche erfasst hat, von der Krabbelgruppe bis zur Promotion. weiter lesen

Eichstätt wählt: Hütter ist der Favorit

Am Mittwoch, 6. Mai 2009, wählt der Hochschulrat der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt den neuen Präsidenten der einzigen katholischen Uni im deutschsprachigen Raum. Nach Informationen der NZ, deren Chefredakteur sich direkt in Rom umgehört hat, wird der deutsche Theologe Reinhard Hütter von der Duke University in Durham (USA) von Rom favorisiert. Weitere Kandidaten sind der Slawistik-Experte Norbert P. Franz von der Uni Potsdam und der in Bonn lehrende Politikwissenschaftler Ludger Kühnhardt.