Auch 2012 gehts im Sommersemester los

Früher, zu Zeiten der Magister- und Diplomstudiengänge, war an den Universitäten und Fachhochschulen vieles einfacher. Studenten konnten sich nicht nur ihre Seminare viel individueller zusammenstellen. Sie konnten sich auch in den meisten Studiengängen heraussuchen, ob sie mit ihrem Studium lieber im Wintersemester oder im Sommersemester starten. Mit der Einführung des Bachelor wurde diese Wahlfreiheit fast überall abgeschafft. Start für den Bachelor war nur noch im Herbst. Im starren Studienkorsett war es nicht möglich, im Winter- und im Sommersemester einzusteigen.

Seit es den doppelten Abiturjahrgang gibt, weichen einige Hochschulen wieder etwas davon ab. In diesem Jahr konnten viele zum Sommersemester starten, um die beiden Abi-Jahrgänge plus zusätzlichen Bundeswehrler zu entzerren. Viele haben damit positive Erfahrungen gemacht.

Deshalb bietet beispielsweise die Ohm-Hochschule Nürnberg zum Sommersemester 2012 erneut in einigen Studiengängen die Möglichkeit, im März zu starten. Darunter sind die Bachelor-Studiengänge Technikjournalismus und Maschinenbau. Anmeldeschluss ist am 15. Januar 2012. Was den Professoren, Dozenten, aber auch den Studenten besonders gut gefällt: Die Jahrgänge, die im Sommer gestartet sind, sind deutlich kleiner. Dadurch ist die Atmosphäre familiärer und die Betreeung besser. mk