Ein Freilos gegen St. Pauli

Die Saison war ja bisher relativ nervenschonend, dümpelte der ansonsten doch stets im Aufstiegs- oder Abstiegskampf steckende FCN doch im gehobenen Mittelmaß vor sich hin. Zwar war der Kontakt zur Spitzengruppe nie ganz abgerissen, doch es sah lange nicht so aus, als würde die Oenning-Elf wirklich in der finalen Saisonphase noch um den Aufstieg mitspielen. Nun, nach vier Siegen in Serie, ist alles anders. Gegen St. Pauli wäre sogar der Sprung auf Platz zwei drin. Und vorbei ist es mit der gemütlichen Saison im Niemandsland.

Ich werde mir das Duell mit dem Kiez-Klub von der Haupttribüne aus zu Gemüte führen. Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur  hat zwei Tickets unter Journalisten verlost und ich war einer der glücklichen Gewinner. Jetzt hoff ich mal, dass sich der Gewinn nicht als trojanisches Pferd entpuppt und der Club ausgerechnet, wenn ich nach längerer Absenz mal wieder dabei bin, ein Waterloo erleidet…Aber eigentlich geht es für Pauli doch um nichts mehr. Vielleicht denken die Hamburger ja an das Jahr 2001. Da hat der als Zweitliga-Meister feststehende FCN das letzte Spiel gnädig mit 1:2 gegen die Jungs von der Reeperbahn verloren und den St. Paulianern damit den Mitaufstieg ermöglicht. Danach feierten Club- und Pauli-Fans gemeinsam. Zeit, sich zu revanchieren, oder, FC St. Pauli?

2 Kommentare in “Ein Freilos gegen St. Pauli

  1. @mp
    Wenn der Club schon solche Arrangements braucht, um den Aufstieg zu schaffen … dann gute Nacht!! Ist so was nicht auch verboten? Zumindest in der Theorie?

  2. Grau ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum, meinte einst Goethe. Und der ist ja auch ein Altmeister, genauso wie der Club. Aber im Ernst: Uwo, ich kann Dich beruhigen. Mein Beitrag war eher ein Gedankenspiel, sieben Spieltage vor Schluss schenkt in der Regel noch keiner Spiele her. Die Paulianer werden sich vermutlich richtig reinhängen, befürchte ich. Aber am Ende wird es für sie dennoch gegen den Club nicht reichen, ist meine Prognose. Und diese bittere Erfahrung darf Greuther Fürth dann am 10. Mai mit ihnen teilen…

Kommentarfunktion geschlossen.