Wer soll Clubpräsident werden?

Michael A. Roth hat den Präsidentenstuhl beim Club überraschend geräumt. Da Franz Schäfer vorerst als Interimspräsident fungiert, hat der FCN noch Zeit, sich die Nachfolge zu überlegen. Wir eröffnen trotzdem schon einmal die Diskussion darüber, und starten eine Umfrage. Schließlich sollten solche Entscheidungen nicht nur ein paar – oft nicht so sehr im aktuellen Geschehen verhaftete – Aufsichtsräte treffen, auch die Fans müssen hier gehört werden.

Zu unseren Vorschlägen: Wir haben einerseits die Namen, die im Augenblick im Gespräch sind, aufgeführt, wie GfK-Chef Klaus Wübbenhorst oder den früheren Club-Präsidenten Gerd Schmelzer. Dann haben wir verdiente Ex-Spieler dazugenommen, die ebenfalls von einigen gehandelt werden (Andreas Köpke, Dieter Eckstein) und schließlich Leute, die Zeit haben, sich für den Club zu engagieren. Dazu gehören der in solchen Fällen immer gern genannte Lothar Matthäus, der noch in Nürnberg wohnende ehemalige Trainer Hans Meyer, die Reporterlegende Günther Koch sowie die frühere Ministerin Renate Schmidt, mit der endlich auch einmal eine Frau ein solches Amt bekleiden würde. Der Vollständigkeit halber haben wir auch den Interimspräsidenten Franz Schäfer und Markus Söder als Aufsichtsrat aufgeführt. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, auch eigene Vorschläge zu machen.

[polldaddy|1694973]

27 Kommentare in “Wer soll Clubpräsident werden?

  1. Was das Klicktricksen angeht, scheint Gerd Schmelzer durchaus Fähigkeiten zu besitzen. Als Clubpräsident hat er jedoch bewiesen, dass er es nicht kann. Ich habe mir daher erlaubt, jemanden vorzuschlagen, der noch eine weiße Weste hat, der noch keine Negativschlagzeilen für den Club generiert hat und der gänzlich unbelastet ein solches Amt antreten kann: MICH!
    Ich hoffe, dass mir noch ein paar echte Fans hier ihre Stimme geben und nicht – wie bei Schmelzer – ein Voting-Roboter.

  2. Mmmh, schon seltsam, wie da Gerd Schmelzer innerhalb von ein paar Stunden abhebt. Hat da jemand aus der Alpha-Gruppe nervöse Klickfinger?

  3. Dass Schmelzer überhaupt vorne liegt zeigt nicht die Meinung
    der Club Fans.

    Schade dass Foren benutzt werden um die echte Meinung ins
    Gegenteil verdrehen.

    cash1949

  4. Alleine schon die Vorstellung, diesen Herrn Schmelzer wieder
    im Präsidium zu sehen, dreht’s mir den Magen um!

    Andreas Köpke oder ein anderer…!
    Auf jeden Fall einer der durchgreift.

    Eine neue Ära muß her… aber nicht unter G. Schmelzer.

    Wie man in einer so kurzen Zeit, soviele Klicks erhält,
    ist sehr schleierhaft.

    Nur gut, dass andere den „Neuen“ wählen und nicht
    diese nervösen Finger- Freunde eines Ex-Präsidenten.

    Gruß G.D.

  5. Warum werden nicht die Glubb-Fan`s gefragt wer im engen Kreise der Präsidentenkandidaten hergehöhrt ohne Herrn Schmelzer !!!
    Diese müste sich mal unser „Aufsichtsrat“ vom Glubb echt fragen??
    Mit Rot Schwarzen Grüßen
    Rolligünny

  6. Pingback: Die 3 Clubfreunde » Blog Archive » Punktabzug für Schmelzer

  7. Dieses Voiting-Ergebnis ist mit genauso krimminellen Machenschaften erzielt worden, wie damals auch die Präsidentschaft von diesem Schmelzer.

  8. Sollte der Schmelzer, was ich bis jetzt nicht glaube, neuer Präsident werden dann schmeiß ich denen meinen Mitgliedsausweis über den Zaun.

    Ich würde auch gerne mal wissen wie die Stimmen für den Schmelzer zustande gekommen sind. Entweder war hier ein Humorist am Werk oder er will wirklich Präsident werden und hat sich hier selbst eingetragen oder oder oder oder…..

    Meine Stimme bekommt der NICHT !!!

  9. schmelzergesteuertes vote , 2 beiträge zum wohle des geliebten glubbs wurden schon entfernt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    es lebe der club, ohne profilneurotiker,
    lg aus austria
    bernd

  10. Eine Unverschämtheit dieses „Ergebniss“!!! Ein Clubfan würde nie und nimmer diesen „Schandfleck“ der Clubgeschichte zurück haben wollen!!!
    Schade, dass dies bei so einer angesehenen Zeitung vorkommt!!!

  11. Das kann doch nicht euer Ernst sein, den Schmelzer auf den Clubthron zu setzen.

    Da dreht doch einer an der Pc-Maus.

    Das sich die NN auf solche unseriösen Voting einläßt. ist mir nicht verständlich.
    Oder hat Schmelzer irgendwelche Anteile am Verlag Nordbayerische Verlagsgesellschaft mbH ?
    Ist der Verlag schon so weit gesunken?
    Dann erklärt sich natürlich alles.
    MfG. Eppe

  12. Sollte dieser Bankrotteur wieder an das Ruder kommen, sieht man mich nicht mehr. Das der sich nicht schämt, ist mir ein Rätsel.
    Die Leute wissen scheinbar nicht, was er dem Verein angetan hat.

    Thomas

  13. Das wäre ja der absolute Supergau,Schmelzer als Präsident bei unserem Glubb,totaler Rückschritt in die Steinzeit und das kann doch wohl keiner wollen,gerade jetzt wo etwas neues bei unserem aller Glubb enstehen soll.
    Auf,auf Glubberer alle Macht dieses zu verhindern!!!

    RSG Rocky

  14. Der Schmelzer Präsident beim Club?
    Das geht doch schon mal garnicht.

    Dem gönne ich vielleicht einen Job in der JVA Gefängnisküche, Nbg. Mannertstr. 6, aber nicht als 1. Vorsitzender beim Club.

    Wir brauchen keine kriminellen Energien bei unserem Club.

    MfG. Father Q.

  15. Warum macht die NZ keine offizelle Umfrage bei den Glubb-Fan`s ???
    und veröffendlich dann diese Umfrage???
    Den dann würden die „Ergebnisse“ für Herrn Schmelzer anders ausfallen!!!!!
    Rot-Schwarze Grüße an allen Glubber/in
    rolligünny

  16. Mir ist schleierhaft, daß ein Mann mit einer solchen negativen Vergangenheit überhaupt zur Debatte steht. Ich kann auch nicht glauben, daß die Clubfans dieses Theater mit Dr. Böbel, schwarzen Kassen, Spielerverscherbeln etc. je vergessen werden. Damit würde alles aufgebaute wieder in den Abgrund gestürzt. Ich denke, ich würde mich dann auch ausklinken. Also: SCHMELZER GO HOME, und bleib dort.

    Tomtom

  17. Schmelzer, Böbel, Voack, Oberhof… mal überlegen…. hmmmm… Warum dann nicht gleich George W. Bush, Kim Yong-Il, Osama Bin Laden…

  18. Den Clubfans und jetzigen Vereinsoberen sollte dieses Horrorszenario unbedingt vorenthalten werden. So weit wird es dank der Mitgliederversammlung zur Wahl nicht kommen. Schmelzer darf nicht Präsident werden, das wäre das Chaos.

  19. Der Schmelzer soll sich doch bitte um sein Twintower Projekt am Norisring oder um sein Augustinerhof kümmern beim Glubb hat der doch nix mehr verloren.
    Danke M.A.Roth das es den glubb noch gibt

  20. Auch die Hoeneß-Brüder wären sympathischer auf diesem Posten als dieser Herr Sch.!
    Ich schlage aber ernsthaft ein ‚Dieter-Triumvirat‘ mit Eckstein, Lieberwirth und Nüssing vor.

    WsdC

  21. Also wer schon einmal erlebt hat, wie G.Schmelzer auf so Mitgliederversammlungen ausgepfiffen wird, der glaubt gerne, dass diese 150 Stimmen „erklickt“ wurden!

    Ich finde es gehört mal ein jüngerer mit Erfahrung und Verbindungen her. Andy Köpke wär schon was… 🙂

  22. Mein Vorschlag meine Frau sie ist ein Finanzwunder , Hat Ahnung vom Fussball ( selbst Frauen fussball gespielt erfolreich)
    Also das wär mal was neues

  23. Pingback: Die 3 Clubfreunde » Blog Archive » Ergebnis des Clubpräsidenten-Votings

  24. Zum (Schmelzer-)Voting habe ich zwei Theorien:
    Die erste wäre, dass dieser Herr Schmelzer dieses Voting beeinflussen ließ, damit er in den Kommentaren seinen (Miss-)Stand bei den Fans und Club-Mitgliedern ausloten kann.
    Die zweite Theorie wäre, dass sich ein Club-Fan und Schmelzer-Gegner einen Scherz erlaubt hat, um einfach eine Diskussion und große Aufreger zu entfachen.

    Beides brachte m.E. das Ergebnis, dass ein Herr Schmelzer keinesfalls mehr Club-Präsident wird.
    „Back to the roots“ ist zwar oft amüssant und interessant, doch für den Club keinesfalls mehr tragbar. Der Club muss sauber bleiben!

Kommentarfunktion geschlossen.