Harry-Initiative am Ziel

CharisteasSo schnell kann es gehen. gestern war er noch der ungeliebte Kostgänger, den man möglichst schnell loswerden wollte, doch nach dem Frankfurt-Spiel ist Angelos Charisteas plötzlich der Club-Hoffnungsträger. Nach seiner Einwechslung machte er enormen Wirbel und bereitete das Tor seines Sturmpartners Bunjaku vor. Die Initiative „Gebt-Harry-eine-Chance„, die in den letzten Monaten eher belächelt wurde, scheint also urplötzlich am Ziel angekommen zu sein. Trainer Michael Oenning hat jedenfalls durchblicken lassen, dass er das nächste Mal Harry und Bunjaku in der Startelf bringen und Boakye und Eigler auf die Bank setzen wird.
Nach dem Erfolg der Harry-Kampagne halten wir es für an der Zeit, die Initiative „Gebt-Vidosic-eine-Chance“ anzuregen. Wir können uns aber durchaus auch vorstellen, dass Ähnliches bald für Eigler und Boakye passiert.

1 Kommentar in “Harry-Initiative am Ziel

  1. Und ihr glaubt allen Ernstes, dass die Forderung nach Harry (und Bunjaku) aufgrund der Initiative „Gebt Harry eine Chance“ immer mehr zu nimmt?

    Kann es vielleicht nicht viel mehr so sein, dass Boakye und Eigler so eine scheisse zusammen spielen, 100%ige Chancen versieben (Eigler) und auch sonst planlos vorne rumlaufen, dass die Forderung nach einem neuen Sturm daher kommt?

    Spannende Frage.

    Obwohl…

Kommentarfunktion geschlossen.