Ey Fans, wie wär´s mit klatschen?

So, genug geunkt, gekrittelt und niedergemacht! Jetzt sollte man sich mal mit der Frage beschäftigen: Wie soll es konkret weitergehen? Nicht: wie könnte es weitergehen, wenn der Club Geld hätte und wenn irgendwo irgendwelche Torgarantien auf der Bank sitzen würden um von einem Verein wie dem FCN wachgeküsst zu werden?
Der Club steckt offenbar in einer Falle, aus der er nicht herauskommt. Handeln können ganz offensichtlich – und da danken wir den Clubfans-United für den entscheidenden Denkanstoß – derzeit nur die Fans. Wir Fans könnten freilich die Clubverantwortlichen für Fehl- und Nichtverhalten abstrafen. Doch das bringt aus o.g. Gründen nichts. Wir könnten aber genausogut die verängstigten und nicht unbedingt vor Kampfeswillen strotzenden Spieler derart nach vorne peitschen, dass die grätschen, schießen, grasfressen und fighten was das Zeug hält. Wir könnten – wie in diesem Video demonstriert – aufbauend Beifall spenden, selbst wenn es sich um scheinbare Selbstverständlichkeiten handelt (wenn man unten drinsteckt, ist ohnehin vieles nicht mehr selbstverständlich).
YouTube Preview Image
Also Leute: Pfeifen war gestern!

…und vielleicht fällt uns bis zum Hertha-Spiel nächste Woche auch noch was anderes als Klatschen ein.

1 Kommentar in “Ey Fans, wie wär´s mit klatschen?

Kommentarfunktion geschlossen.