3 Kommentare in “Ausgleich in der Nachspielzeit

  1. Wenn man das 3:0 nicht macht selber schuld…

    Bremen war in der 1.Halbzeit sehr schwach und haben eigentlich erst ab der 60 Minute ernst gemacht und schon hatte der club seine Probleme und Bremen hätte sogar noch gewinnen können

  2. Was Basti sagt, stimmt leider. Das allerblödste war natürlich, dass, nachdem man mit Dusel das Schlimmste überstanden zu haben schien, man dem Gegner selbst die Vorlage zum 2:2 gab. So viel Ungeschicklichkeit ist dann einfach zuviel des Guten.

  3. Mag ja alles sein, aber Tatsache ist auch, dass dem Glubb in den letzten zwei Spielen jeweils ein Sonntagsschuss das Genick gebrochen hat. Tore, welche die Schützen so in dieser Art kein zweites in ihrer Karriere schießen. Schade, dass das immer gegen uns sein muss.
    Die Leistung vom Samstag macht aber Mut für die kommenden Spiele.
    Die Mannschaft kann ja guten Fußball spielen. Sie muss es nur auch mal gegen Mitkonkurrenten zeigen.
    Also Jungs, fangt gegen Mainz mal damit an!
    Grüße aus Roth

    Udo

Kommentarfunktion geschlossen.