Um Jahre gealtert

clubfca5_DW_Sport__1094212gIn so einem Spiel altert man um Jahre. Erst spielt der Club 45 Minuten so als ginge es um nichts. Vielleicht war es die Nervosität, von außen sah es aber so aus. Dann dreht er nach der Pause endlich mal auf, setzt die Augsburger, die – außer Torwart Simon Jentzsch – kaum andeuten konnten, dass sie in der 1. Bundesliga etwas zu suchen haben, endlich unter Druck. Leider fehlte häufig die Präzision. Dann wurde es hitzig. Pinola mittendrin, holt sich die 10. gelbe Karte, fehlt also am Sonntag beim Rückspiel (möglicherweise war das heute sogar sein letztes Spiel für den Club). Kurz darauf gibt es Elfmeter. Jetzt aber, denkt man. Aber Bunjaku, der schon zuvor zwei Riesenchancen versiebt hat und auch ansonsten völlig neben sich stand, vergibt. Als alle dann schon meinten, das war´s mit dem FCN, die bekommen nie mehr einen Ball ins Netz, macht ausgerechnet Christian Eigler sechs Minuten vor Schluss doch noch das Tor.

Ob das reicht? Im eigenen Stadion wird sich der FCA jedenfalls anders präsentieren, und ob der Club – ähnlich unter Druck gesetzt – nur ein Tor kassiert, das ist auch noch nicht ausgemacht. Das Zittern geht also bis zum letzten Moment weiter.

Andererseits muss man auch sagen, welcher andere Verein offeriert seinen Fans eine derartige Gefühlsachterbahn – und das auch noch in Überlänge. Wenn es danach ginge, dann bietet der FCN ein echt hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Manchmal würde man sich aber wünschen, die würden einen etwas weniger stressen.

8 Kommentare in “Um Jahre gealtert

  1. Reines Glück. Am Sonntag wird sich die bessere Mannschaft durchsetzen, und das ist der FCA.

  2. @geht_hoim

    Das hoffen wir aber auch! Was war gestern nur mit den Augsburgern los? So hat man die doch die ganze Saison nie erlebt! Offenbar hat der Club eine echt lähmende Ausstrahlung, nicht nur auf sich selbst, sondern auch auf seine Gegner. – Wenn das so sein sollte, müssten wir Fürther ja fast hoffen, dass er doch in der ersten Liga bleibt.

  3. @vip:
    Das mit dem Preis-/Leistungsverhältnis stimmt! Welcher Verein bietet schon (Dauer-)Karten an mit der Prämisse: 17 Spiele zahlen, das 18. gibt´s gratis obendrauf?!?!?!

    @greuther-weiber
    das mit der lähmenden Ausstrahlung auf unsere Gegner hätte aber logischerweise zur Folge, dass wir letzten Samstag bereits auf dem Hauptmarkt zu Nürnberg die Meisterschaft gefeiert hätten, oder ??? 😉

    @geht_hoim
    Richtig, die bessere Mannschaft wird sich durchsetzen! Für mich ist das die Mannschaft, die am meisten Tore schießt. Da hab ich von Augsburg gestern aber leider so gut wie nichts gesehen. Ich gönne Euch ja den Aufstieg; aber erst im nächsten Jahr und dann nicht in der Relegation gegen uns!

    Grüße aus Roth

    Udo

  4. eigentlich sollten wir diese komischen greuther-weiber gar nicht zu kenntnis nehmen. aber man ist halt kavalier und als solcher sage ich:

    verzieht euch in eure westvorstadt und haltet den mund, wenn erwachsene über fussball reden!

  5. @ eckes

    Na, du bist ja ein echter Kavalier der alten Schule, das muss man schon sagen! Solche Männer lieben wir!

  6. @ Udo

    Schön, dass einer von euch Fußball-Fans mal intelligenten Humor hat! 🙂

  7. Fand das Spiel ganz schwach von beiden Mannschaften und eigentlich hat weder Augsburg noch der Blubb eigentlich was in der 1.Liga zu suchen, der FCA spielte gestern ganz schwach und sollte der Blubb so spielen wie gestern und dazu seit ihr ja auch noch auswärtsswach und der FCA heimstark wird Augsburg den Aufstieg feiern dürfen…

  8. Natürlich ist der Club schwach – sonst hätte er ja wohl kaum in die Relegation gemußt.
    Aber der FCA ist keinen Deut besser. Ich hab sie ein paarmal gesehen. Der FCA hangelt sich schon die ganze Rückrunde mit viel Dusel durch. Die gestrige Vorstellung war typisch. Möglichst wenig tun und ganz aufs Glück vertrauen.
    Abber so wia die Augschburger moina, werd des nix, des konni oich saga!

Kommentarfunktion geschlossen.