Fußballspruch 2010 gesucht

Die in Nürnberg ansässige Akademie für Fußballkultur sucht wieder den Fußballspruch des Jahres. Aus den vorausgewählten Sprüchen soll das Publikum bei der Fußballkulturpreis-Gala am 29. Oktober in der Nürnberger Tafelhalle den Sieger auswählen. Wir geben euch (bisher lagen wir da ja fast immer richtig) auch diesmal wieder die Gelegenheit, eure Meinung kund zu tun.

Hier erst einmal die zur Wahl stehenden Sprüche:

1. „I weiß es net. Frag den Löw, der weiß es auch net.“
(Franz Beckenbauer auf die Frage, ob er eine Erklärung habe für die hervorragende Leistung der deutschen Nationalmannschaft bei der WM)

2. „Einfach traumhaft, wie er eins gegen eins geht – gegen zwei Leute.“
(Jürgen Klinsmann über David Villa)

3. „Ich mag Jogi – ich benutze sein Deo, sein Shampoo.“
(Jürgen Klopp)

4. „Im Kölner Stadion ist immer so eine super Stimmung, da stört eigentlich nur die Mannschaft.“
(Udo Lattek)

5. „An den Spekulationen über mich möchte ich mich nicht beteiligen.“
(Lothar Matthäus)

6. „Ich komme aus der Gosse, da wird man entweder Zuhälter oder Fußballprofi.“
(Deniz Naki vom FC St. Pauli)

7. „Es überwiegt eigentlich beides!“
(Lukas Podolski auf die Reporterfrager: „Wie geht es ihnen, sind sie enttäuscht über das 1:1 oder freuen sie sich, dass sie ein Tor gemacht haben?“, WM-Qualifikation gegen Finnland)

8. „Ich habe das Gefühl, England ist nicht mehr das Mutterland des Fußballs, eher das Großmutterland.“
(Toni Schumacher)

9. „Ich will die beste Elf, nicht die besten elf.“
(Holger Stanislawski)

10. „Helfen würde uns ein schnelles Tor und ein schneller Abpfiff und vielleicht können wir ja den Mannschaftbus vor unserem Tor parken.“
(Thomas Tuchel vor dem Spiel gegen den FC Bayern München)

11.“Ich bin ein intelligenter Trainer. Ich trainiere mehr fürs Köpfchen als für die Beine. Das ist schwierig für manche Spieler.“
(Louis van Gaal )

[polldaddy poll=3712431]

1 Kommentar in “Fußballspruch 2010 gesucht

  1. Die Fußballakademie hat jetzt folgende vier Sprüche in die engere Wahl gezogen – und so ganz daneben lagen unsere Voter da nicht:

    1. Thomas Tuchel: „Helfen würde uns ein schnelles Tor und ein schneller Abpfiff, und vielleicht können wir ja den Mannschaftbus vor unserem Tor parken.“ (vor dem Spiel gegen den FC Bayern München in der Rückrunde 2009/10)
    2. Lothar Matthäus: „An den Spekulationen über mich möchte ich mich nicht beteiligen.“
    3. Udo Lattek: „Im Kölner Stadion ist immer so eine super Stimmung, da stört eigentlich nur die Mannschaft.“
    4. Jürgen Klinsmann: „Einfach traumhaft, wie er eins gegen eins geht – gegen zwei Leute.“ (über David Villa, WM 2010)

    Die Entscheidung fällt am 29. Oktober das Publikum in der Tafelhalle. Könnte leicht sein, dass dort der neue Nationaltrainer Bulgariens erstmals Grund zum Jubeln haben wird.

Kommentarfunktion geschlossen.