Sieg für Rafati

836575262Das neue Jahr geht ja echt bescheiden los. Weg ist sie die Euphorie! Wieder mal hat der Club zuhause einen Abstiegskonkurrenten aufgebaut und 0:1 gegen den Tabellenletzten Mönchengladbach verloren. Dabei kann man noch nicht einmal sagen, die Mannschaft hätte schlecht gespielt. In der zweiten Halbzeit, war es teilweise sogar engagiert und ansehnlich. Aber es ist halt das alte Lied! Die Defensive ist immer für einen Fehler gut und gegen schwächere Mannschaften gelingt es nicht, Überlegenheit in Tore umzumünzen. Wobei Ekici (Bild) als alleiniger Spielmacher zudem etwas überfordert schien.

Bildschirmfoto 2011-01-15 um 17.36.15Aber das ist nur die eine Seite. Widmen wir uns mal jener Niederlagen-Erklärung, die wohl die Mehrzahl der Fans im Stadion und der Twitterer im Internet unterschreiben würde: Schiedsrichter Babak Rafati ist ein Gladbacher bzw. irgendwie zum Gladbacher gemacht worden. Beim Club weiß man, wie das geht (Fitnessgeräte schenken!), deswegen sind wir Clubfans da sensibel. Was der Schiri ablieferte, war auf jeden Fall eine Frechheit. Eine ganze Latte von Fehlentscheidungen leistete sich der gute Mann. Mindestens drei Elfer hätte er für den FCN pfeifen müssen. Als er dann schließlich doch noch einen pfiff, war das weniger einer Unsportlichkeit der Gladbacher sondern der schauspielerischen Leistung von Christian Eigler geschuldet. Leider brachte Javier Pinola den Ball nicht im Tor unter. Insofern beschleicht einen das ungute Gefühl, selbst wenn da ein etwas unparteiischerer Schiri gepfiffen hätte, an diesem Tag hätte der Club wohl trotzdem nicht gewonnen.
…und dann schleicht noch ein weiteres ungutes Gefühl hinterher: Wenn das im neuen Jahr so weiter geht, dass die Mannschaften hinten plötzlich wieder punkten, dann wird das für den Club noch eine ganz enge Kiste.

31 Kommentare in “Sieg für Rafati

  1. Im Fernsehen und im Netz wird so getan, als sei Babak R. ein schlechter Schiedsrichter, der ein paar menschliche Fehler gemacht hat.
    Der Mann ist aber nicht irgendwer. Nicht irgendein Gurken-Schiri aus der Provinz. Er ist FIFA-Schiedsrichter.
    Wer die FIFA kennt, weiß zwar: Das heißt nicht viel. Da ist auch ein Sepp Blatter dabei und da stimmt man auch dafür, die WM in Katar auszutragen. Die FIFA ist aber eben auch ein Verein, bei dem alle Entscheidungen mit Schmiermitteln befördert werden. Babak R. scheint also ein würdiges Mitglied des illustren FIFA-Clans zu sein.

  2. Wir sollten uns mit der begründung schlechter Schiri nicht blenden lassen! Wenn ein Trainer und sein Co-Team nicht die Schwachstellen der Mannschaft erkennen dann wird es noch einige Niederlagen wie die Heutige oder Kaiserslautern, Freiburg usw. geben.
    Es wird immer nur von einem Stürmer oder ofensive Mittelfeldspieler die verpflichtet werden sollen geschriben, doch unsere Absolute schwachstelle ist die Rechte Defensive.
    Jeder Gegner spielt die meisten Bälle auf den Gegenspieler von Juri Jud, der bringt nach vorne keinen einzigen Ball zum Mittspieler und nach hinten überlaufen inn die Gagner wie sie lustig sind, der Mann hat in der BL nichts verloren

  3. Als Gladbacher muss ich sagen: Jawoll, Der Blog Schreiber hat leider recht. Rafati hat unter aller Kanone gepfiffen und wir hätten uns sowohl über eine Rote Karte (Stranzl), als auch über 1-2 weitere Elfer nicht beklagen können.
    Der Elfer, den er gepfiffen hat, war lustigerweise keiner.

    Wir Gladbacher hatten mit Rafati schon sehr, sehr oft Entscheidungen gegen uns, die absolut sinnfrei waren und uns auch einige Male voll reingerissen haben. Mit Rafati hatten wir schon sinnlose Rote Karten bekommen, sehr fragwürdige Elfer und noch fragwürdigere Abseitsstellungen. Kurz: Mit Rafati hatten wir ne Menge Ärger.
    Heute hat er das alles wieder wettgemacht. Grausam für den Fussball und für den Club tuts mir leid. So möchte man nicht gewinnen.

    Aber trotzdem freuen wir uns wie Bolle über die Punkte. Die waren nötig.

    Nürnberg hat aber trotz Ausfälle heute eine Leistung gezeigt (vor allem in Halbzeit 2) die bis zum 16er richtig gut aussah teilweise. Besonders die letzte halbe Stunde wurden wir von Euch richtig eingeschnürt und hatten viel Glück (Rafati). Deswegen denke ich nicht, dass der Club sich hier zumindest auf die Saison gesehen Sorgen machen muss. Mit dem Abstieg sollte man nichts zu tun haben hier.

    Viel Erfolg dem Club!

  4. was soll das geheule? ich nehm die 3 punkte gerne mit. und fifa oder dfb-begünstigt waren wir (borussen) eigentlich in letzter zeit eher traditionell nicht. also, was solls? wenn die schirirs die saison immer alles korrekt gepfiffen hätten, gladbach wäre nicht auf platz 18! von daher trag ich die heutige schxxx-leistung des schiri-gespanns mit fassung.

    • Ich nehme sie auch. Wir haben in dieser Saison etliche dreckige Niederlagen erlebt, da muss man sich für den ersten dreckigen Sieg im 18. Spiel nicht schämen. Dazu kommt, dass ausgerechnet Nürnberg letztes Jahr im Park vom Schiri reichhaltig beschenkt wurde, allein gegen Breno wurden 2 Elfer nicht gepfiffen…

      Ungeachtet dessen: Rafati ist für mich mit großem Abstand der schlechteste deutsche Schiri. In den vergangenen 6 Partien haben wir das auch deutlich zu spüren bekommen. Vielleicht wollte er uns was zurückgeben? Die Bilanz, dass der FC unter Rafati (fast) nur gewinnen und BMG (fast) nur verlieren kann wurde schließlich langsam doch arg auffällig.

      • Nürnberg wurde letztes Jahr im Park nicht beschenkt, sondern beschissen. Oder wie war das mit dem Foul an Schäfer, das nicht geahndet wurde, aus dem Euer Siegtor resultierte??? So schnell alles vergessen?

  5. wehr es noch nicht mal schaft einen elfmeter unterzubrigen der braucht sich auch nicht aufzuregen 1:1wehre ok gewesen aber siiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieg

  6. @asterix
    genau. WEHR es noch nicht mal schafft… WEHRE ok gewesen.WEHRMACHT denn sowas?!…oh man, da schäme ich mich.als gladbacher.

  7. Als Borussia-Anhänger muss ich sagen, dass der FCN mindestens ein Punkt verdient hätte. Ich weiß auch, dass der FCN nicht für die Fehler einstehen muss, die andere mit ihren Entscheidungen unserer Borussia verantworteten.

    Im Fussball geht es nicht immer gerecht zu und wenn sich der FCN so weiterentwickelt und das einfach wegsteckt, dann macht es ihn stärker!

    Denke, Ihr bleibt drin und wenn alles gut läuft, dann spielen wir in der nächsten Saison wieder gegen einander und vielleicht ist die Situation dann mal umgekehrt.

    Endlich mal ein Gegner, der uns aufgebaut hat und nicht – wie so oft in den letzten Jahren – umgekehrt.

  8. Nun, ich finde die Entscheidungen von Rafati waren schon arg fragwürdig. Sicherlich hätte ein Gladbacher vom Platz fliegen müssen, und ein Elfmeter früher hätte gegeben werden müssen.

    Aber: Ab etwa der 60. Minute lief das ganze Spiel ausschließlich über uns. Ich konnte vielleicht 3 oder 4 Szenen bemerken, in denen Gladbach einen Pass auch nur ansatzweise an einen Mitspieler weitergeben konnte. D.h. man hatte 30 Minuten, inclusive Elfmeter, Zeit, das Ergebnis zu drehen oder mindestens zu korrigieren.

    Von daher ist es eigentlich ein Wunder gewesen, dass die nicht ihre 3 üblichen Tore kassiert haben!

    • Nun: Fairerweise sollte man sagen, dass Wollscheidt (oder wie der heisst) nach seiner geleben Karte gleich 3(!) Mal für Schwalbe hätte gelb sehen müssen. Denke, das war auch ein Problem: Vor lauter Fallerei wusste Rafati wohl nicht mehr, wann wirklich ein Foul vorlag. Das fiel extrem unangenehm auf.

      • Danke für diese Feststellung…das Foul von Stranzl war ein klarer Elfmeter, aber für den Schiri und Linienrichter nicht zu sehen, da viel im Strafraum passierte und die Sicht auf diese Aktion versperrt war (nochmal bei der Skywiederholung gesehen).

        Das „Foul“ von Idrissou war keins sondern eine Schwalbe von Wollscheid….hätte Gelb geben müssen und somit Gelb-Rot.

        Nürnberg hätte nen Punkt verdient gehabt, aber leider ist das Leben kein Wunschkonzert und auch wir haben schon oft Spiele verloren wo wir eigentlich besser waren.

        Die Leistung des Schriri war echt schwach und er hat auch für viel Unruhe gesorgt durch seine Spielleitung…viele Entscheidungen waren nicht nachzuvollziehen auf beiden Seiten.

        Was man sagen muss ist, das wenn man kurz vor Schluss nen Elfmeter bekommt, dann sollte man den nicht so leichtsinnig vergeben…dann darf man sich auch nicht über die Niederlage aufregen…aber es ist ja noch genug Saison übrig das ihr eure Punkte vollkriegt und mit dem Abstieg nix zu tun habt….wir haben da noch so einiges vor uns…

  9. Glücklicher Sieg für uns Gladbacher! Die Leistung des FIFA-Schiedsrichters war wieder einmal sehr bemerkenswert. Wichtige Situationen falsch bewerten und für einfache Vergehen gleich eine Karte verteilen.

  10. Rafati war es ja auch der Im Hinspiel die Nürnberger mit fragwürdigen Entscheidungen bevorteilt hat. Von daher ist das nicht mehr als ausgleichende Gerechtigkeit.

    Nach dem wie fragt eh niemand mehr, und ein schlechtes Gewissen hab ich ganz sicher nicht.

    Außerdem war der gegebene Elfer nicht mal einer. Dafür war der von Stranzl einer. Also passt es doch. Soll Rafati den auch noch für Euch reinschießen?

  11. Für den Spruch zahle ich gerne 5 Euro „im Fußball gleicht sich alles aus“. Im letzten Jahr war ich in Nürnberg Zeuge das Spiels gegen Gladbach. Gladbach war klar überlegen bekam einen 1000% Elfmeter nicht als Matmour im Strafraum fast das Bein abgetreten wurde. Ohne Zweifel kann man bei Stranzl Elfer geben, aber man muss auch zugestehen, dass es aus dem Spielverlauf wie ein normaler Zweikampf aussieht in dem wie üblich beide die Arme einsetzen. Fakt ist aber auch, dass Nürnberg in der zweiten Halbzeit sehr viel Druck machte aber eben nicht zu sovielen Chancen kam und das dieses so war lag nicht am Schiedsrichter.

  12. Richtig ist, das Rafati grauenhaft gepfiffen hat. Übrigens gegenüber BEIDEN Seiten, denn auch was seine Auslegung von Foulspielen angeht, kann man diskutieren. Das er alleine den Club verpfiffen hat, ist allerdings Unsinn. In der ersten Halbzeit muss der Club einen Elfmeter bekommen, in der zweiten bekommt er einen der keiner ist. Ausgleichende Gerechtigkeit, auch wenn dies ein Armutszeugnis für einen Schiri ist. Es war klar, dass er irgendwann auf die Schwalbentätigkeit der Nürnberger an diesem Tag reinfällt, denn alle anderen Situationen waren keine! Hier hat der Club Glück, für dererlei unsportliche Schauspielerei keine Karten zu bekommen. Die hätten übrigens Pinola und Wollschläger für ihr Spiel sehen müssen, beim zweiteren wäre dies mit Gelb-Rot gleichbedeutend. Dagegen war das Tor von Mendler regulär. Also glücklicher Sieg von Gladbach (die übrigens im Hinspiel auch über den Schiri haderten) und schlechte Lestung von Rafati (der auch von Gladbachern schlecht gesehen wird). Aber Parteilichkeit kann ich nicht erkennen.

  13. Ich sage es mal so jeder der hier über den Schiri meckert sollte selber mal ein Spiel pfeifen dann sieht er wie schwer es ist alles richtig zu machen. Im Fussball gibt es immer mehr als eine Meinung es stimmt das Gladbach in der zweiten Halbzeit weniger getan hat warum soll man auch weiter angreifen und in nem Konter laufen wenn ein 1:0 zu 3 Punkten reicht Das 1:1 hätte ich persönlich auch nicht gegeben der Spieler rennt voll in den Torwart rein so das er danach keine Chance mehr hat einzugreifen

    Ich rate den Nürnberger lieber zu analysieren wie das 1:0 fallen konnte als jetzt nach jeder Niederlage den Schiri zum schuldigen zu machen Dieter Hecking hat ja eh ein Talent dafür

    • „Ich sage es mal so jeder der hier über den Schiri meckert sollte selber mal ein Spiel pfeifen dann sieht er wie schwer es ist alles richtig zu machen.“

      Das ist doch ein Grampf. Wenn es einfach wäre, dann könnte es ja jeder machen. Wer Schiedsrichter werden will, der muss auch was können, diesen Beweis ist Herr Rafati in den vergangenen Jahren nicht nur den Clubfans schuldig geblieben. Andere können es doch auch…

      Nichtsdestotrotz sollte man endlich elektronische Hilfsmittel zulassen, dann könnte man strittige Entscheidungen sofort richtigstellen.

  14. Liebe Clubberer,

    der wahre Schuldige ist der Fußballgott!

    Der nämlich hat Herrn Rafati zu Weihnachten ein Video vom Spiel Gladbach – Mainz untern Christbaum gelegt, darin ein Zettel:

    „Lieber Babak, wenn du d a s nicht wieder gutmachst, kommst du in die Schrihölle!!“

    Mal im Ernst, der Mann gehört – wie ein User im Gladbachforum gestern richtig bemerkte – in die Beko – BBL, aber nicht in die Fußball – Bundesliga. War gg. Mainz im Stadion, sowas kann man nicht beschreiben, das muß man live gesehen haben.
    Diesmal hat es euch getroffen – Glück für uns.

  15. Ich bin Gladbacher und muss sagen, dass der Club schon einen Punkt verdient gehabt hätte. Hier aber von drei nicht gegebenen Elfern zu sprechen halte ich für nicht richtig. Es wäre einer gewesen, den er aber nicht gegeben hat. Den, den er gegeben hat war keiner. Aber so ist Rafati. Er hat auch schon oft genug gegen uns gepfiffen. So gleicht sich halt alles wieder aus…

  16. War schwer für den Schiri, weil die Nürnberger bei jedem Zweikampf meinten, gefoult worden zu sein – wirkte extrem theatralisch. Man hätte glauben können, man sei auf dem Betzenberg, die Fans da empören sich auch gerne so einseitig. Immerhin gabs einen Elfer, das passt im großen und ganzen. Beim nicht gegebenen Tor kann man wohlwollend anführen, dass der Nürnberger den Gladbacher Torwart umläuft (statt vorbei zu laufen) – aber da hätte man eher schon auf Tor entscheiden müssen. Im Fussball ist eben alles sehr subjektiv.

  17. Alsooo,

    mal gaaaanz langsam. Ihr zählt uns doch nicht wirklich zu Abstiegskandidaten oder? Das war gestern natürlich nicht überzeugend aber gegen euch hat es gereicht, zumal wir vorher ohne Ende Spiele verloren haben die man niemals verlieren darf.

    Die letzten 30 Minuten hatte man wirklich das Gefühl das wir alles was die letzten 4 Wochen war wieder über den Haufen werfen aber dieses eine mal diese Saison waren wir mal nicht die beschissenen.

    Es ist immer einfach erstmal über den Schiedsrichter herzuziehen, wir können da ein Lied von singen, aber letztendlich gleicht sich das im laufe einer Saison doch immer aus. Ich habe das eigentlich immer für einen Spruch gehalten aber gestern hat man gesehen das es auch mal andersherum laufen kann.

    Also hört auf zu jammern, Köln und St. Pauli steigen ab und für euch reicht es mal wieder für die Relegation. Irgendwann ist aber auch euer Geld für Leihgehälter aufgebraucht, in diesem Sinne, schönen Sonntag.

    • Hertha BSC hatte ich auch nicht zu den Abstiegskandidaten gezählt…

      Ein großer Name und großer Tradition reichen da nicht, wer wüsste das besser als wir.

  18. Naja, also wenn mn schon die Fehlentscheidungen aufzählt und was von drei Elfmeter faselt, dann muss man schon ehrlich bleiben und die Schwalbe von Wollscheid aufzählen und dann die darauf folgende gelb-rote Karte. Dnn wie man aufdrei Elfmeter ohne Nürnberger Brille kommt, das ist mir schleierhaft. Richtig ist einer und auch gelb-rot gegen Stranzl. Und einen ungerechtfertigten hat Nürnberg ja dann auch bekomen und hat es was genutzt ?

    Also hat Nürnberg unter dem Strich nicht wegen dem Schiri verloren, sondern ist an seinem eigenen Unvermögen gescheitert. Was natürlich die „Leistung“ von Rafati nicht besser macht, aber auf beiden Seiten.

    • Unvermögen, wenn man ein reguläres Tor nicht bekommt ?
      Hätten wir noch eins geschossen wäre das wahrscheinlich auch nicht gegeben worden.

      Wie ich Rafati gehört hatte habe ich gleich meinen BL Tipp gändert und lag damit zumindest in der Tendenz richtig. 🙁

  19. Auch als Gladbach-Fan kann ich nicht widersprechen. Vor allem die Stranzl-Aktion ist unstrittig ein Elfer. Aber entschuldigen müssen wir Gladbacher uns deshalb trotzdem nicht. Ich erinnere nur an das Hinspiel, als wir gleich eine ganze Reihe falscher Abseitsentscheidungen kassiert haben! Und auch in vielen anderen Spielen der Hinrunde sind wir total verpfiffen worden. Und das war in unserer aktuellen Situation sicherlich deutlich fataler als beim Club mit 22 Hinrundenpunkten.

  20. in (nicht rassisitschen) Fankreisen spricht man hier bei Rafati schlicht und einfach vom „Quotentürken“ beim DFB. Der hat 1.: kein BL-Format und 2.: Gladbach in der Summe aller ge/verpfiffenen Spiele mehr Punkte gekostet als geschenkt. Habe fertig!

    • dann sind diese Kreise aber schlecht informiert. Soweit ich weiß ist Herr Rafati kein Türke sondern Persier sprich aus dem Iran.

Kommentarfunktion geschlossen.