Wollt ihr Plastikgeld im Stadion?

Es heißt zwar immer noch easyCredit-Stadion, aber mit echtem Geld ist es da möglicherweise schon bald vorbei. Beim 1. FC Nürnberg wird nämlich diskutiert, nach dem Frühjahr 2012 ein bargeldloses Bezahlsystem einzuführen.

„Wir denken darüber nach“, bestätigt Ralf Woy, für die Finanzen zuständiger Vorstand des 1. FC Nürnberg (Bild). Frühestens zur neuen Saison könne man allerdings mit der Installation eines solchen Systems beginnen. Wie viel dieses kosten wird, ist noch unklar. Woy will ohnehin nicht gegen den Willen der Fans auf Plastikgeld umstellen.  „Es bringt nichts, wenn wir eine tolle Karte haben, die aber keinen Zuspruch hat“, sagt Woy. Woy will daher eine „sehr wohlüberlegte Entscheidung“  und dabei auch die Fanbetreuung einbeziehen.  Die Clubfreunde wollen darüberhinaus auch den „unbetreuten“ Fans eine Chance geben, ihre Meinung zu sagen.

In der Bundesliga sind gegenwärtig verschiedene Systeme im Einsatz. Es  gibt Karten, die nur im Stadion eines Vereins gültig sind. Andere dagegen können von den Fans in mehreren Stadien verwendet werden. Außerdem gibt es Plastikgeld, das wie eine Geldkarte funktioniert und beispielsweise auch an Tankstellen eingesetzt werden kann.

Ein System wie bei Schalke 04 ist für Nürnberg laut Woy allerdings ausgeschlossen. Bei der „Knappenkarte“ kommt der Betrag, der nicht verbraucht wurde, dem Verein zugute.
Neben dem Club haben Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, VfL Wolfsburg, SC Freiburg und Hamburger SV bisher noch kein bargeldloses Bezahlsystem.  ng

5 Kommentare in “Wollt ihr Plastikgeld im Stadion?

  1. Nur weil andere Vereine das auch haben, muss das doch nicht in Nürnberg eingeführt werden. Letztlich ist das nur Abzocke, weil immer etwas übrig bleibt und weil das dann der Verein einsackt. Der Fan ist also der Gelackmeierte. Ganz besonders der auswärtige – und zwar dann, wenn die Karte in anderen Stadien nichts gilt. Ähnlich wie die Pkw-Maut halte ich das daher für eine verkappte Form der Fremdenfeindlichkeit.

  2. Ich gehe mal davon aus, dass auch die betreuten Fans mehrheitlich gegen ein Kartensystem sind, es sei denn, man würde den Bierpreis im Gegenzug deutlich senken. Da letzteres sicher nicht geschehen wird, wird auch keine Karte kommen, vorausgesetzt Woy erinnert sich nächstes Jahr noch an sein Versprechen.

  3. Na das geht aber schnell.
    Hat die Mitgliederversammlung doch ein eindeutiges Meinungsbild gegen das Plastikgeld gegeben, soll es schon eingeführt werden.
    Wer soll davon profitieren?
    Sicher nur die Firma, die die Geräte verkauft, oder verleiht und die Firma, die als Betreiber auftritt.
    Und ein Vorstand, der geschmiert werden wird, nicht mit Pastikgeld, ganz in bar und das nicht wenig, warum sonst diese Eile!!!!
    Lebensmittelhygiene:
    Also dazu muß man sagen, das dort wo echte Lebensmittel gehandelt werden, also beim Bäcker, beim Metzger oder am Gemüsestand nur Barzahlung möglich ist.
    Schnellere Bezahlvorgänge:
    Dazu muß man erst mal diese KArte kaufen und immer wieder aufladen, am Ende vom Stadionbesuch sich in lange Schlange stellen um das Restgeld zu holen. Ich habe das schon in der Arroganz-Arena in München und in AUgsburg erlebt.
    Katastrophe.
    Oder ich lass Geld auf der Karte, mit dem dann die Betreiberfirma an der Börse spekuiert oder andere unanständige Dinge tuti.
    Nein, nicht mit meinem Geld, ich möchte nicht, das es in Verwicklungen mit Waffenhgeschäften, Atom- und anderenGeschäften mit dem Tod genutzt werden kann.
    Mein Girokonto und Anlagen mache ich deshalb seit Jahren nur noch bei der GLS-Bank (eine Ethik-Bank) und der Umweltbank, die beide solche Schweinereien ausschließen.
    Essen kaufe ich im Stadion eh nicht mehr, da die Bratwürste immer halb roh waren, manchmal sogar richtig kalt, und es sich außerdem um Industrie-Brühwürste aus ausländischem Fleisch handelt, nein das ist nicht mein Ding.
    Zum Bierkauf wird man ja seit geraumer Zeit gezwungen, Kulmbacher Plörre für 3,70€, eine Unverschämtheit.
    Wieso darf ich mein Bier, das man außerhalb beim Ferdin für 2,00€ kaufen kann (Tucher aus Nürnberg) nicht mit ins Stadion nehmen?????
    Damit die Amis von ARAMARK Kohle machen, mit Wucherpreisen!!!!
    Und die werden nach Einführung einer Karte wieder erhöht, denn da dran wollen ja einige verdienen.
    Nein, mit mir Bitte nicht.
    Macht nur so weiter, dann werde ich nicht mehr kommen, wenn ich da nur noch abgezockt werden soll.

  4. Seit wann wird man im Frankenstadion zum Bierkauf gezwungen? Also ich kann sowohl Durst als auch Hunger bis nach dem Spiel aufheben und dann im Landbierparadies stillen. Ist besser und günstiger.

Kommentarfunktion geschlossen.