Das hätt´s nicht gebraucht!

Vorneweg: Das Spiel war schlecht: massenweise Fehlpässe, kaum Torchancen, langweiliges Mittelfeldgeplänkel… Die Wolfsburger Altherrenmannschaft, bei der es übrigens ein Wiedersehen mit Jan Polak gab, zeigte dabei aber auch nicht, dass sie irgendwie erstligatauglich ist. Bezeichnend, dass ein Fahler von Ersatzkeeper Stephan zum Gegentreffer führte.

In der zweiten Hälfte kam der Club etwas besser auf und war vor allem zielstrebiger. Trotzdem plätscherte das Spiel weiterhin im Mittelfeld dahin. Erst als Christian Eigler eingewechselt und nach seinem Ausgleichstreffer verletzt wieder ausgewechselt wurde, änderte sich das. Alexander Esswein hätte danach eigentlich zwei Tore schießen können, ja müssen. Vielleicht hatte er ja Angst vor seinem Ex-Trainer Magath. Stattdessen stellte sich dann ein anderer Einwechselspieler, Mike Frantz, bei seinem Comeback etwas blöd an und ermöglichte den Wolfsburgern den Siegtreffer per Elfer.

Das hätte alles nicht sein müssen. So schlecht haben wir die Wolfsburger eigentlich noch nie spielen sehen. Insofern hätte da mindestens ein Punkt herausspringen müssen. Aber hätte, könnte, würde, sollte, das nützt halt nichts. Jetzt hängt der Club schon wieder im unteren Drittel drin. Dass das ungerecht ist, hilft da leider auch nichts.

2 Kommentare in “Das hätt´s nicht gebraucht!

  1. Es ist vielleicht nicht schön, daß wir in dieser Saison wieder ums pure Überleben spielen müssen, aber warum ist das ungerecht?

    Seien wir doch mal ehrlich: Nach den ersten Spielen stimmte zwar die Bilanz, aber sonst wars eigentlich meistens nix gescheites.

    Der Club ist dieses Jahr ein Abstiegskandidat, da beißt die Maus keinen Faden ab. Deshalb sollte man die Punkte in Zukunft nicht so dämlich liegenlassen wie heute.

  2. Ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Schon das Auftaktspiel in Berlin war grauenhaft, dass es 1:0 gewonnen wurde kaschierte das etwas. Richtig gut sahen sie ersten 20 Minuten gegen Mainz aus, aber was danach passierte ist bekannt.

Kommentarfunktion geschlossen.