Wichtiger Zittersieg

Durchatmen! Wichtige drei Punkte gegen einen Kellerkollegen. Da kann man es auch verschmerzen, dass der Club es wieder (unnötig!) spannend gemacht hat. Gab es gegen Augsburg kaum Torchancen, hätte der Club eigentlich diesmal mehr als nur zwei Mal treffen können, ja müssen. Zwei Mal an den Pfosten, das leere Tor aus nächster Nähe nicht getroffen…

Egal! Am Ende zählen die Punkte und die sind gegen einen Mitkonkurrenten Gold wert, vor allem wenn auch noch die anderen Abstiegskandidaten verlieren. Ein gutes Spiel war das aber, seien wir ehrlich, trotzdem nicht. Da können auch die vergleichsweise vielen Torchancen nicht darüber hinwegtäuschen. Wenn zum Beispiel ein Timothy Chandler, der von außen Pekhart mit Flanken füttern sollte, gerade einmal eine von acht dieser Flanken zum eigenen Mann bringt, dann sieht man, wo es hapert. Auch wenn man sich nach der Pause von Köln einschnüren lässt und dann im Mittelfeld keiner für Ruhe sorgen kann. Dummerweise sind es beim Club immer andere, die patzen. Aber umgekehrt ist es genauso. So spielten Alexander Esswein (an beiden Toren beteiligt) und Markus Feulner diesmal groß auf. Und dass Tomas Pekhart endlich wieder ins Tor traf, ist natürlich auch klasse. Vielleicht ist der Knoten jetzt geplatzt. Ach so, Neuzugang Hanno Balitsch machte bis zu seiner Auswechslung ein gutes Spiel.

Insgesamt also: Aufwärtstrend!

2 Kommentare in “Wichtiger Zittersieg

  1. Naja, immerhin hat man am Samstag im Frankenstadion mindestens eine Mannschaft gesehen, die zumindest derzeit noch schlechter ist als der Club. Der Hühnerhaufen „Kölner Abwehr“ war zeitweise schon sehr beeindruckend.

Kommentarfunktion geschlossen.