Rätselhafte Lethargie

Im Hinspiel hatte der Club den HSV noch mit 1:0 geschlagen. Diesmal müssen wir froh sein, dass es noch zu einem Punkt reichte. Die erste Halbzeit war zwar von Clubseite ganz okay. Das Spiel war zwar nicht besonders ansehnlich, aber der FCN hatte alles im Griff, ohne dabei zwingende Chancen herauszuspielen. Mal abgesehen von der fast hundertprozentigen, die Robert Mak kurz vor dem Pausentee hatte.

In den scheinen sie den Clubspielern aber irgendwas reingetan zu haben. Vielleicht waren es auch die allzu beruhigenden Worte vom neuen Trainerduo Wiesinger/Reutershahn. In der zweiten Halbzeit drückte jedenfalls nur noch der Hamburger SV. Der Club kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Zu einem geordneten Spielaufbau reichte es selten. Alle waren irgendwie mit den Gedanken woanders und ließen die Hamburger gewähren. So kam es, wie es kommen musste. Der HSV ging in Führung. Dass dann der Club aufwachte und selber Druck machte, war immerhin erfreulich. Dass Pekhart dann auch schnell den Ausgleich markierte erst recht. Doch dann wars auch schon wieder vorbei. Wieder ließ die Mannschaft den HSV kommen und letztlich hatte sie es nur Raphael Schäfer zu verdanken, dass es beim Unentschieden blieb.

Keine Ahnung, welche Absicht hinter dieser Taktik steckte. Für ein Championsleague-Spiel musste sich der Club schließlich nicht schonen. Vielleicht reicht die Puste nicht für 90 Minuten. Vielleicht dachte Wiesinger auch, die lassen wir kommen und kontern dann im eigenen Stadion. Dann müssen allerdings die Pässe kommen, wenn man mal am Ball ist.

Wenn wir aber berücksichtigten, wie andere neue Trainer beim Club gestartet sind (fast immer mit einer Niederlage), dann sind wir erst einmal mit dem Punkt zufrieden. Und wenn sich Wiesinger ein bisschen besser eingearbeitet und weiterhin soviel Glück hat, dann reicht es vielleicht auch mal für einen Dreier. Im nächsten Spiel beim BVB wahrscheinlich aber eher nicht.

1 Kommentar in “Rätselhafte Lethargie

  1. Die Puste reichte deswegen nicht, weil die Hamburger das Kurzpaßspiel beherrschen und die Clubberer hinterherhechelten. Die ist noch viel Arbeit nötig. Wir haben einfach zuviele technisch limitierte Spieler. Und Kiyo musste aus erzieherischen Gründen draußen bleiben. Beruhigt bin ich nicht.

Kommentarfunktion geschlossen.