Der Deppentitel winkt

Schon an diversen ChampionsLeague-Abenden schwante mir, der FanTalk auf Sport1 könnte ein Konzept mit Zukunft sein. Andere das Spiel schauen lassen und sich dabei deren Fachgesimpel anhören. Oft ist da mehr Esprit dabei, als beim Gekicke auf dem Rasen.

Was den Club angeht, sowieso. Trotzdem tigerten wir bislang entweder ins Stadion, in die Sky-Kneipe oder vor den eigenen, mit Sky-Ticket aufgebrezelten Fernseher. Die beiden ersten Aktivitäten sind leider nicht mehr möglich. Letzteres wiederum hieße, den Bock zum Gärtner zu machen. Also ließen wir diesmal gucken und organisierten unseren eigenen FanTalk anhand der Berichte in den Zeitungen und den Kommentaren in diversen Webkanälen. Fazit: Wir haben anscheinend nichts versäumt. Same Procedure as vor Corona. Vorne braves Gekicke, das dem Trainer gefällt, aber nichts bringt. Hinten wieder der eine oder andere Lapsus und der einzige, der kämpft und mal ins Risiko geht, ist blöderweise der Torwart.

Ansteckend, was die Wiederaufnahme eines Sky-Vertrages angeht, ist das nicht. Stattdessen ertappt man sich bei dem Gedanken, ob sich nicht lieber beim FCN jemand anstecken sollte, um auf diese Weise die Saison noch versöhnlich zuende zu bringen. Doch selbstverständlich wünschen wir allen Spielern und Betreuern Gesundheit und ein langes Leben. Andererseits gilt natürlich auch der Satz des großen Vordenkers Christian Lindner: Manchmal ist es besser, nicht zu spielen als falsch zu spielen. Freilich ist das keine Option für den nicht nur auf dem Platz viel zu braven Club. Der schreit lieber wieder als erstes Hier, wenn ein neuer Deppentitel (Coronaabsteiger) zur Vergabe ansteht.

Ein weiterer Grund, nicht hinsehen zu wollen.

2 Kommentare in “Der Deppentitel winkt

  1. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Aber was kann man von einem Schreiberling auch erwarten, der das Spiel noch nicht einmal selbst gesehen hat.

  2. Die Lage ist wirklich ernst. Aber so ernst, den Christian Lindner als Vordenker zu bezeichnen, ist sie nun doch nicht.

    Beim Club sollte man nach dem Titelgewinn den Laden dicht und den Weg für einen Neustart frei machen. Dann könnten Leute, die für sauberen, begeisternden Fußball stehen, einen 2. FCN – oder einen FCN 2.0 – aufmachen. Das jetzige Produkt Fußball ist sowieso am Ende. Also: Schnell raus! Besser heute als morgen!

Kommentarfunktion geschlossen.