Der Unantastbare muss die Tore machen!

20100801 1. FCN - AntalyasporSo, Ende der Funkstille. Der Countdown für die neue Spielzeit läuft und die Club-Freunde sind zurück. Demnächst werden wir noch an dieser Stelle eine Bilanz der personellen Fluktuation ziehen. Aber ein Problem soll vorweg angesprochen werden. Wer schießt bitte 2010/11 die Tore für den Ruhmreichen? Eine Boulevardzeitung verhöhnte den Club kürzlich als „FC Trifftnix“, und so unrecht haben die Kollegen nicht. Wir wollen ja nicht schwarzmalen, aber im Angriff schaut es momentan nicht gut aus.
weiter lesen

So schnell kann es gehen

Siegesserie gerissen, Phantom auf der Tribüne und dann gewinnt auch noch die gesamte Konkurrenz. Dieser Zweitligaspieltag war für den Club eine ziemliche Katastrophe – da braucht man noch gar nicht mal den Namen Fürth erwähnen.

Gerade noch hatte doch Mitclubfreund Thomas eine Hymne auf Phantom Marek Mintal verfasst und schon fliegt er in Frankfurt vom Platz. Dabei fehlt auch noch Boakye wegen eines Platzverweises – und mit Stürmern gesegnet ist der Club ohnehin nicht gerade.

Trotzdem kann beim nächsten Mal schon wieder alles anders sein. Sieht man heute zum Beispiel an den Bayern. Für die schien der Meisterschaftszug schon abgefahren und dann verliert Wolfsburg in Cottbus.

Und wenn wir uns schon so weit in die Niederungen begeben und die Bayern als Quelle der Hoffnung bemühen, dann können wir auch noch die letzte Schwelle überschreiten (clubrelevant wird es übrigens erst ab Minute 2.25):

YouTube Preview Image

Boakye, der neue Held

FC_Ingol.JPGDer Held des Spiels in der Audi-Stadt Ingolstadt heißt Issac Boakye. Zuvor wurde dem Stürmer bereits das Etikett Fehleinkauf angepappt. Jetzt schießt er eineinhalb Tore und alle haben ihn lieb. Frag nach bei Pinola oder Souleymane Sane, wie schnell die Zuneigung des Publikums entzogen werden kann. In den 9o Minuten strahlte Boakye mehr Torgefahr aus als Sturmpartner Eigler während der bisherigen Saison. Gegner Ingolstadt hatte die Klasse einer durchschnittlichen Altherrenmannschaft, eigentlich hätte das Ergebnis 7:1 für den Club lauten müssen. Jetzt ist der FCN wieder auf der Siegerspur. Um mit Stefan Effenberg zu sprechen: „Die Situation ist aussichtslos, aber nicht kritisch.“