Ernüchterung und neue Hoffnungsträger

1. Wenn der Verein nichts reißt, dann geht individuell meistens auch nichts. Die beiden FCN-Vertreter bei der deutschen U21, Eduard Löwen und Cedric Teuchert, kamen beim 7:0 gegen Aserbaidschan in der EM-Quali jedenfalls nicht zum Einsatz. Bei der U20 ist der FCN ebenfalls nicht vertreten. Lukas Mühl und Patrick Kammerbauer haben verletzungs- bzw. krankheitsbedingt abgesagt.

2. Club-Sportvorstand Andreas Bornemann steht vor der Vertragsverlängerung. Da ist die Bereitschaft, sich für ein längeres Interview zur Verfügung zu stellen, natürlich höher. Interessant immerhin, warum Bornemann – anders als wir Clubfans – Sabiri bei Huddersfield alles Gute wünscht.

Das Spiel

Punktspiele gab es wegen des Länderspiels zwar nicht. Dafür durften die Club-Profis gegen den Regionalligisten VfR Garching ein paar taktische Varianten testen. Das Ergebnis (2:0) war da wohl nicht so wichtig. Erwähnenswert, dass Bredlow nach dem Kirschbaum-Patzer gegen Ingolstadt im Kasten stand und Edgar Salli mal ein Tor machte. Außerdem tauchte ein neuer Hoffnungsträger („16-jähriges Juwel“ Makanda) auf. Wobei solchen Berichten leider immer auch etwas marktschreierisches anhaftet und so eher die Hoffnung genährt wird, dass da bald was in die nach wie vor klamme Clubkasse kommt.

Ein Letztes:

Endlich wird das Gegenpressing, ein Modebegriff in der aktuellen Fußballberichterstattung, einmal anschaulich erklärt: