Der FCN und die Finanzkrise

Nach allem, was unsereins mit dem Club erlebt hat, würde es verwundern, wenn dieser nicht auch von der Finanzkrise betroffen wäre. Reden tut derzeit (außer uns) aber kaum einer drüber. Schließlich hat die Fußballwelt auch was mit Eskapismus zu tun und außerdem haben Sportler noch weniger Ahnung von der aktuellen Krise als die meisten Wirtschaftsjournalisten.

Dass der Club da unbeschadet davon kommt, ist allerdings eher unwahrscheinlich. Da ist einmal die Stadion-Betreibergesellschaft, hinter der die Firma Hochtief steckt.  An der wiederum ist die Commerzbank beteiligt und ein in Schieflage geratener russischer Investor. Und dann brauchen wir uns ja nur unseren ungeliebten Stadionnamen auf der Zunge zergehen lassen. „Iehsiee Gredid!“ Haben die nicht auch mit Geld zu tun? Gibt es da Gegenwerte für die Kredite? Wobei, ein anderer Stadionname wäre sicher einer der wenigen positiven Nebeneffekte der Bankenkrise.