Ohne Einsatz weiter erstklassig

Das Positive zuerst: Der Club bleibt in der ersten Bundesliga. Das hat er aber nicht dem eigenen Engagement zu verdanken, sondern der Frankfurter Eintracht, die Düsseldorf schlug, weshalb der Club jetzt rechnerisch nicht mehr absteigen kann.

Freilich, wem soll man dafür gratulieren? Nach den Auftritten der Mannschaft in den letzten vier Spielen, die allesamt verloren gingen, eventuell sogar Dieter Hecking. Die ersten guten Spiele unter Wiesinger/Reutershahn waren vielleicht noch dessen Arbeit zu verdanken.

Könnte man so sehen. Kann aber auch sein, dass einfach die Luft zu früh draußen war und dass die weder Fans noch Trainer wieder reinpumpen konnten. Gegen Leverkusen gab es jedenfalls erneut eine saftlose Vorstellung. Dem Gegner reichte eine mittelmäßige Leistung um gegen den Club einen kaum gefährdeten 2:0-Sieg einzufahren.

Beim Club konnte diesmal wieder die Wunschabwehr auflaufen. Aber spätestens beim 1:0 zeigte sich, sicherer sind die auch nicht als die Notverteidigung von Hoffenheim. Eigentlich dachten wir immer, der Club beherrsche wenigstens Standards. Aber diesmal schliefen sie bei einer Ecke der Leverkusener und schon klapperte es. Auf der anderen Seite haben sie die Standards auch verlernt. Hiroshi Kiyotake, der sich anscheinend für irgendetwas schonen musste, trabte meistens schon aufreizend langsam zur Ausführung, um dann null Gefahr heraufzubeschwören.

Nach der Pause machte der Club dann wenigstens ein bisschen mehr Druck. Das lag vielleicht auch daran, dass die Chemiker schon einen Gang zurückgeschaltet hatten. Aber dann hob Pelle Nilsson einfach mal die Hände. Im Strafraum. Man weiß, wozu das führt. Zum 2:0, womit wir unserem alten Spezi Stefan Kießling immerhin einen weiteren Treffer auf dem Weg zur Torjägerkanone verschafft haben. Danach gab es nochmal Elfer, der landete am Pfosten.

Aber eigentlich war es da schon längst egal. Die Saison ist gelaufen. Wir haben sie am Ende wohl ernster genommen als die Mannschaft. Mit der wir der Club in der nächsten Saison so nicht mehr spielen. Empfohlen hat sich aktuell keiner. Auch das Trainerduo nicht. Vielleicht sind wir da als Fans zu streng. Aber wenn wir der Mannschaft derart egal sind, dann kann man schon mal etwas strenger sein.