Der Club wird transparent

Alle reden sie davon, der Club handelt. Jetzt bietet auch er diese „neuartige Transparenz“, von der so viel gesprochen wird. Und zwar beim Kartenkauf. Damit der Zuschauer nicht erst im Stadion übelst überrascht wird, wo er da gelandet ist, kann man jetzt mit der Ticket-App in 3D überprüfen, wie gut die Sicht vom jeweiligen Block aus ist. Die Ticket-App kann auf einer Webseite und über Facebook aufgerufen werden. Für das Abschiedsspiel für Marek Mintal am 21. Juli werden erstmals über diese App Karten verkauft.

So weit, so gut! Leider müsste die „neuartige Transparenz“ auch für die Vorderleute gelten, die einem in der Praxis oft mit Fahnen, Hüten oder einer Größe von zwei Metern und mehr die Sicht versperren. Nicht unbedingt glücklich ist auch, wie einem die App die distanzierende Wirkung der Aschenbahn vor Augen führt. Das wirkt in der Realität gar nicht so schlimm, wie hier. Aber vielleicht soll die App den Bau eines reinen Fußballstadions forcieren helfen.