Langweiliges Gegurke, aber drei Punkte

Hurra! 1:0 gegen Wehen Wiesbaden. Eine mit Stars gespickte Mannschaft nach infernalischem Kampf niedergerungen. Namen wie Glibo, B. Hübner, Stroh-Engel oder Torge Hollmann lassen das Herz eines jeden Fußballfans höher schlagen. Mit einer halben Torschance schreckte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Frank am 21. Spieltag Keeper Schäfer. Doch immerhin schoss Eigler, der zuvor gefühlte fünf Ballkontakte hatte, den Club aus kniffliger Situation zum Sieg. 27036 Zuschauer fanden bei Ekelwetter den Weg ins easyCredit-Stadion. Wohl keiner war hinterher froh über diese Sonntagsplanung. 90 Minuten Fußball können gut ohne Esprit, Spielkultur oder Leidenschaft auskommen. Dies wurde den Club-Fans wieder einmal auf die harte Tour serviert. Kapitän Andreas Wolf mischte erstmals seit dem 1. Spieltag wieder mit. Sicherlich, außer den drei Punkten, das einzig Positive bei diesem langweiligen Gegurke. „Würden wir jede Woche so spielen, wären unsere Leistungen nicht so schwankend“, stellte einst punktgenau Trainer Bryan Robson fest.