Fußball-Frust auf der ganzen Linie!

Gestern Abend war ich zu einem nachträglichen Geburtstags-Essen bei einem guten Freund in Nürnberg eingeladen. Schon beim Aperitif kamen die Gäste nach wenigen Minuten Unterhaltung – natürlich – auf das Thema Fußball. Und obwohl unsere Vorlieben für die einzelnen Vereine sehr unterschiedlich ausfallen, war wir uns gestern alle einig: Dieses Wochenende war ein sportliches Debakel!

Einige Gäste sind Clubfans. Der hatte am Tag zuvor 0:1 zu Hause verloren. Gegen den SC Freiburg. Damit hatte sich der vermeintliche Push in der Tabelle Richtung „Oben“ schon wieder erledigt. Der Fürther Mannschaft war es nicht besser ergangen. Die Kleeblätter hatten auch 0:1 verloren, gegen den Aufsteiger SC Paderborn. Und die dritte Fraktion der Gäste, die zum Großteil aus Schwaben kommen oder zumindest noch sentimentale Solidarität mit dem Stuttgarter Verein spüren,  hatten gerade von der Schlappe des VfB Stuttgart gehört. Mit vier Toren hatten die Leverkusener – zwar Tabellenführer – die vor Jahren noch hervorragende süddeutsche Mannschaft in den Keller der Bundesliga katapultiert. Der VfB liegt momentan auf dem vorletzten Platz und wird seine liebe Mühe haben, sich da wieder rauszuspielen.

Trotz aller negativen Ergebnisse haben wir uns dann bei einem italienischen Menü und gutem spanischen Rotwein aber schnell wieder getröstet. Wir waren uns einig: Die nächsten Spiele kommen, alle Teams haben die Möglichkeit, sich zu rehabilitieren. Und Fußball ist ja schließlich höchstens die zweitwichtigste Nebensache der Welt!

4 Kommentare in “Fußball-Frust auf der ganzen Linie!

  1. Pingback: Die Greuther-Weiber » Blog Archive » Sollte Möhlmann Ehrenmitglied werden?

  2. Zefix numollna, ich bin fäddi seit ich des Spiel der Fädder im DSF gseng hobb!
    Mei Fädder, von deren Spielwitz und Leidenschaft ich bis Mondoch begeistert war, haben mich auf der ganzen Linie enttäuscht.
    Solche Gurkenspiele hobb i bis jetzt nur vo meim Glubb gseng, schlimm dass die Fädder etz a damit ohfanga.
    Vielleicht is es ja a neuer Virus, der vo Nämberch noch Fädd rüberqschwabbt is, Schuld daran?

  3. @ bid
    Sicherlich bist Du eine seltene Spezies, aber dass in Deiner Brust zwei Fußballseelen schlagen, spricht ja nur für Dein differenziertes Denken und Deine Flexibilität.
    Der NZ-Blog bietet für Dich beides an: Anmerkungen zum Club bei den „3 Clubfreunden“ und zum Kleeblatt: aber was erzähle ich Dir denn?
    Bleib‘ uns erhalten und bereichere unseren Blog mit dem einen oder anderen witzigen Kommentar! Und zu Deiner Frage mit den „Halbsätzen“: Ich habe den Eindruck, Deine Halbsätze haben mehr Substanz als manch ganzer Satz von anderen.

  4. Ich hab da mal ne Frage.
    Ich bin a Glubb – und a a Fädder-Fan!
    Is des schlimm, is des a Krankheit, oder bin ich a seltener Frankenfußballwolbertinger?
    Däff i vielleicht deswegen in dem Blog nur Halbsätze schreiben?

Kommentarfunktion geschlossen.