2010 ist noch alles drin!

Greuther Plakatwand Silvester 005Was könnte man als „Greuther-Weib“ den Kleeblättern für das Jahr 2010 wünschen? Auf jeden Fall, dass der neue Coach Michael „Mike“ Büskens sich schnell in die fränkische Mentalität einfindet und ein gutes Händchen dabei hat, die Mannschaft zu trainieren und wieder neu zu motivieren. Dann wünsche ich den Spielern, dass sie sich ihren Enthusiasmus erhalten und wieder mehr „Bums im Stiefel“ haben. Die Folge wären viele Tore und sehenswerte Spiele. Traumhaft wäre es natürlich, wenn die Spielvereinigung das DFB-Viertelfinale am 10. Februar gegen den FC Bayern München gewinnen würde und damit ins Halbfinale einzöge. Bald heißt das Playmobil-Stadion „Trolli Arena“. Hoffentlich gewöhnen sich vor allem die Fürther Bürger an den neuen Namen. Aber die meisten Besucher der Spiele gehen ja ohnehin zum „Ronhof“.

Auf jeden Fall sollen sich die Kleeblätter schnell vom 15. Tabellenplatz nach oben spielen. Und schön wäre es für die Fans, wenn es bei den letzten Spielen im April und Mai dann wieder so spannend würde wie in den letzten Jahren. „Hopp“ oder „topp“ könnte es heißen. „Hopp“ – das wäre dann der Aufstieg in die Bundesliga.

Die drei „Greuther-Weiber“ werden den Verein auch im neuen Jahr kritisch begleiten und manchmal auch mit einem Augenzwinkern Begebenheiten am Rande des Kleeblatts aufgreifen, die sonst vielleicht verborgen bleiben würden. Wir danken unseren Bloglesern für das Interesse seit dem Start der „Greuther-Weiber“ im Juli 2009 und für die zahlreichen Kommentare.

Also: 2010 ist noch alles drin! Das wäre doch gelacht, wenn es nicht klappen würde, oder?

1 Kommentar in “2010 ist noch alles drin!

  1. Ähmmmmm….
    Bescheidene Frage: Was ist denn 2010 noch drin? Oder denkt ihr bereits an die Herbstmeisterschaft im Dezember 2010???
    In dieser Saison zählt wohl nur noch der Einzug in den Europapokal mittel DFB-Pokalsieg. Mehr ist leider nicht mehr drin …

Kommentarfunktion geschlossen.