Full House beim Fürther Fan-Stammtisch

Unser „Greuther-Weiber“-Blog wird immer häufiger gelesen – an dieser Stelle: Vielen Dank für Euer großes Interesse und die vielen Klicks!

Es wäre vielleicht vermessen zu vermuten, dass der rege Zuspruch beim gestrigen Fan-Stammtisch nur darauf zurückzuführen war, dass ich hier den Termin ausführlich angekündigt habe…

Greuther Fan-Stammtisch 011Auf jeden Fall war der Raum in der Gaststätte „Zum Seeacker“ am Sportzentrum Kleeblatt voll besetzt, und die Organisatoren der Spielvereinigung freuten sich wie die Schneekönige über die große Resonanz.

Helmut Hack sprach in seiner Begrüßung Tacheles. „Die Vorrunde war nichts – nichts wird schön geredet“, so der Präsident. Und: Man sei in einen „schlimmen Trott gestürzt“.

Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf dem neuen Trainer Mike Büskens. Der saß leger gekleidet und zurückhaltend mit am Tisch – viele Fans waren gespannt, den Nachfolger des immer sehr beliebten Benno Möhlmann mal leibhaftig zu erleben.

Dann stand Büskens auf, lehnte sich lässig an den Tisch und sprach mit ruhiger Stimme zu den zahlreich erschienenen Fans. Natürlich fällt als erstes sein Ruhrpott-Tonfall auf – bitte nicht falsch verstehen: Ich mag das. Und so schien es auch den meisten Kleeblatt-Fans zu gehen. Mike Büskens bekam für seine sachlichen, pragmatischen Ausführungen immer wieder Applaus. Er wolle das Vertrauen, das der Verein in ihn setzt, zurückzahlen und alles dafür tun, dass es mit der Spielvereinigung bald wieder nach oben geht.

Zwei Stunden dauerte der erste Fan-Stammtisch im Jahr 2010. Es wurde gefragt, geantwortet, diskutiert, appelliert. Insgesamt ein Abend, der die Rückrunde mit Zuversicht beginnen lässt. Hoffentlich nehmen sich auch die Spieler die Worte ihres Trainers zu Herzen, hoffentlich stimmt in den nächsten Wochen und Monaten die Chemie zwischen Team und Coach. Und hoffentlich können Fans und Greuther-Weiber das Kleeblatt bald wieder auf dem Weg nach oben in der Tabelle begleiten!

1 Kommentar in “Full House beim Fürther Fan-Stammtisch

  1. Pingback: Die Greuther-Weiber » Blog Archive » Zwei Neuzugänge beim Kleeblatt

Kommentarfunktion geschlossen.