Full House in Fürth gegen St. Pauli?

untitledDie eine Hamburger Fußballmannschaft – der HSV – hat gestern ihren Trainer Bruno Labbadia gefeuert (der ja bekanntlich auch mal die Kleeblätter trainiert hat). Die andere Mannschaft ist am Sonntag, 2. Mai, um 17.30 Uhr zu Gast im Fürther Playmobil-Stadion. Obwohl es für die SpVgg (Tabellenplatz 9) eigentlich um wenig geht – denn sowohl der Aufstieg als auch der Abstieg sind seit einigen Wochen nicht mehr im Bereich des Möglichen – wird die Partie garantiert spannend.

Das beweist auch der hervorragende Ticketvorverkauf für das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC St. Pauli. Für die Begegnung sind bereits rund 11 000 Karten unter die Fans gebracht worden. Tickets sind nur noch im Stehplatzbereich der Nordtribüne, auf der Haupttribüne und auf der Vortribüne erhältlich. Der FC St. Pauli hat für den Vorverkauf 3200 Karten im Gäste-Bereich erhalten. Insgesamt werden deutlich mehr als 6000 Anhänger des Aufstiegsaspiranten aus Hamburg erwartet.

Wer zum Schlagerspiel gegen die hanseatische Mannschaft, die im Moment auf  Tabellenplatz 2 steht und ein potentieller Aufsteiger in die erste Liga ist, gehen möchte, hat noch die Chance, Eintrittskarten für das Spiel an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Ticket-Shop der SpVgg oder telefonisch unter 01805/778448 (14 Cent/Min.) zu erhalten.

Übrigens wird die Polizei am Sonntag aufgrund des hohen Aufkommens an Gästefans den Laubenweg von der Alten Reutstraße bis zur Boenerstraße auch für Fußgänger frühzeitig sperren. Die Fürther Fans können die Eingänge und Kassen daher nur aus nördlicher Richtung erreichen. Auch der Rückweg ist für die Kleeblatt-Anhänger nur in Richtung Norden möglich. Die Fans aus Hamburg parken auf dem IKEA-Gelände und werden dann von Süden ans Stadion und die Gäste-Eingänge herangeführt.

3 Kommentare in “Full House in Fürth gegen St. Pauli?

  1. @ Peter Klein

    Ja! So, wie sie eigentlich immer sein müsste. Schade, dass die Fürther – zumindest in Fürth – so selten vor vollbesetzen Rängen spielen können!

  2. Jetzt gibt es nur noch Stehplatzkarten. Aber man muß froh sein dass das Stadion beim Spiel gegen St. Pauli voll wird. Die stimmung wird bestimmt toll

  3. Na, da gibts ja endlich mal eine anständige Zuschauerkulisse im Ronhof. Wird auch Zeit, so leer, wie die Reihen jetzt immer waren.

Kommentarfunktion geschlossen.