So schlecht standen wir lange nicht da!

büskensNein, das war nicht der von Trainer Mike Büskens erhoffte Abschluss der Saison. Fürth hat sich zwar gut geschlagen im Wildparkstadion beim KSC, aber wieder kamen die Kleeblätter nicht über ein Unentschieden hinaus: 1:1 hieß es diesmal am Ende durch einen Treffer von Nöthe in der 36. Minute. Das bedeutet Tabellenplatz 11 und damit das schlechteste Abschneiden der Kleeblätter seit ihrem Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga im Jahr 1997. Bislang hatten sie es immer auf einen einstelligen Tabellenplatz geschafft, der fünfte Platz war ihnen dabei besonders oft vergönnt.

Gut, bedenkt man, wie schlecht die Mannschaft im Winter dastand, bevor mit Mike Büskens ein junger, ehrgeiziger Trainer nach Fürth kam, kann man mit dem Saisonende noch zufrieden sein. Aber von der Form und den tollen Leistungen der jüngeren Vergangenheit sind unsere Jungs noch meilenweit entfernt. Vereinspräsident Helmut Hack dürfte „not amused“ sein.

Wir Greuther-Weiber hatten uns mehr erträumt, das muss hier mal gesagt werden. Zumindest hätten wir den Verein gerne wieder bei einem so spannenden Endkampf wie in den vorigen Jahren begleitet, als man immer um den Aufstieg in die erste Liga mitzittern durfte – selbst wenn es letztlich dann doch nie geklappt hat. Aber diesmal plätscherte es  in den letzten Wochen eher ruhig – und auch langweilig – dahin.

So geht man irgendwie unzufrieden in die bundesligalose Zeit. Ein wenig spannend wird es noch in Sachen 1. FC Nürnberg: Dürfen/müssen wir Fürther in der nächsten Saison in einer Liga mit dem Club konkurrieren und können uns auf Heimderbys freuen? Angesichts dessen, wie sich manche Club-Fans in Fürth aufführen, wenn sie – wie sie es nennen – in die „westliche Vorstadt“ einfallen, würden wir lieber darauf verzichten.

Bleibt am Ende nur noch der Hinweis auf das Fan-Fest am Dienstag um 17.30 Uhr im Ronhof. Zu feiern gibt es allerdings aus unserer Sicht nicht viel.

1 Kommentar in “So schlecht standen wir lange nicht da!

  1. Was die Greutherweiber immer zum meckern haben. Die Feier gestern war klasse. Echte Fans halten immer zu ihren Verein und wenn die zeiten mal nicht so sind.

Kommentarfunktion geschlossen.