„Kleeblatt, wie bist Du schön…“

YouTube Preview ImageLange haben wir darauf gewartet und jetzt ist er endlich da: Der neue Spielvereinigungs-Song „Kleeblatt, wie bist Du schön.“  Pünktlich zur Saisoneröffnung wurde das eingängige Lied in der Trolli ARENA vor dem interessierten Publikum uraufgeführt. Der Song wurde in „The Wavehouse-Studios“ – dem Studio des Fürther Aushänge-Musikers Thilo Wolf  in der Kutzerstraße – eingespielt. Dabei waren auch einige Fans der SpVgg – z.B. beim Background-Gesang – beteiligt. Professionelle Interpreten sind Ron Rauscher und Stefanie Popp, die Musik wurde von Thilo Wolf unter Mitwirkung von Hermann Skibbe komponiert, der gemeinsam mit Jochen Schreier auch für den Text verantwortlich zeichnet.

Und eben der Text hat es in sich: „Kleeblatt, wie bist Du schön. Kleeblatt, wirst niemals untergehen.“ Und weiter „Wir lieben Dich über den grünen Klee.“ Dieser Refrain wird den meisten Kleeblatt-Fans wie Öl runtergehen. Vielleicht mausert sich der Song  ja zur künftigen Vereins-Hymne? Mir persönlich ist das Lied sowohl vom Text her, als auch vor allem musikalisch etwas zu konservativ geraten, eben ein typischer Mainstream-Fußballsong, wie es ihn in der Art schon zigfach gibt. Die Stadt Fürth und der Verein gehen doch in so mancher Hinsicht moderne, neue Wege, das hätte Thilo Wolf auch hier aufgreifen und umsetzen können.
Aber wie dem auch sei: Der Song ist da, und bald werden wir ihn sicher auch öfter im Ronhof vor und nach den Spielen hören. Übrigens: Damit auch der Spitzenverein unserer Nachbarstadt nicht ganz ungeschoren davonkommt, beginnt das Lied mit dem provokativen Satz: „Lass‘ die anderen Franken wanken, wir stehn hinter Dir und danken, danke, dass wir Fürther sind. Wir sind fit, wir sind jung, sind die Spielvereinigung…“.  
Damit sich jeder selbst einen Eindruck vom Song verschaffen kann, hier bei den „Greuther-Weibern“ ein kleiner Ausschnitt. – Und wie gefällt auch der Song?

25 Kommentare in “„Kleeblatt, wie bist Du schön…“

  1. Das Lied ist doch völlig unwichtig und auch viel zu schlecht um auch nur eine Sekunde ernsthaft darüber zu diskutieren.

  2. Auf die Dauer kotzt mich diese ewige Nörgelei am neuen Kleeblattsong echt an. Wie gesagt, entscheidend ist die Leistung der Manschaft beim letzten Heimspiel gegen KSC. Und die hat zu 99% gestimmt.
    Gerne würde ich unseren Fan aus Bremen persönlich kennlernen.
    Die Basis für eine Fan-Freundschaft ist damit geschaffen.
    Ihm gefällt das neue Lied genauso gut wie mir.
    Damit will ich es aber auch belassen.

    Heinz aus Forchheim
    50 Jahre Kleeblattfan

  3. Ich denke auch, dass gestern das wichtigste der gute Start der
    Mannschaft war. Nach den Neuzugängen ist es unheimlich
    wichtig, gut in die Saison zu kommen.
    Ich freue mich jedenfalls ein Kleeblatt zu sein. Ob das Lied
    angenommen wird entscheiden die Fans. Und das ist gut so.
    Ich danke jedenfalls Herrn Wolf für seine freundliche Unterstützung
    für den Verein.
    Wir sind schön und jung
    wir bleiben immer die Spielvereinigung.
    In diesem Sinne auf zu Union und viel Glück.

  4. mh, das sehe ich anders, die stimmung war gestern sehr gut, am anfang war halt die schweigeminute und die choreo für „Ertl“…

    ich versteh einfach nicht warum man bei uns immer alles schlecht reden muss, ich finds auch einbisschen traurig, mein gott wie gesagt nicht jedem muss so ein lied gefallen, man kanns eben nicht allen recht machen, wichtig ist doch das wir gestern gewonnen haben gegen den KSC 4:1 und schon mal gut gestartet sind in die neue saison!

  5. @Bremer: dein Realname ist „Lemming“ oder „Dackel“ oder ?

    Aber da Du ja Fussball nur im TV bei Omi am Sofa erlebst hast Du gestern ja nicht mitbekommen wie der großartige Song gleich mal verhindert hat, daß auch nur ein bisschen Stimmung im Stadion ist.

  6. solche sätze kann man sich auch sparen @Bremer

    es ist halt geschmackssache, manchen gefällts, manche nicht, allerdings muss man nicht alles immer schlecht machen, nur weils einen persönlich nicht gefällt

  7. Man brauch keine Feinde mehr zu haben, wenn man sogenannte
    Fans wie Gleeblatt hat. Du bist doch ein Grundnörgler.
    Geh zum Club da bist du besser aufgehoben.
    Nörgelheinis wie Gleeblatt sind Schrott.

  8. Die Vorstellung des Grottensongs war die Peinlichkeit und Lachnummer gestern vor dem Spiel gegen den KSC.

    Ganz Ganz Ganz üble Vorstellung der beiden „Künstler“ die bestimmt schon immer „Greuther-Fans“ sind. Gestik zum erbrechen, Playback vom Schlimmsten.

    Die Thilo Wolf und seine Künstler wurden samt ihrem schrecklichen Liedgut bitterst vom Publikum abgestraft.

    Jetzt muss nur noch der Verein den Mut haben den Schrott ganz schnell wieder nach ganz weit hinten in die Schublade zu stecken.

  9. zu „Bremer“:
    Du kannst ruhig niederknien – und in dieser Stellung kannst Du auch bleiben. Denn das Kleeblatt wird am Ende der Saison auf Knien darum betteln, dass es in der zweiten Liga bleiben darf. Schönes Wochenende.

  10. Wenn einer aus dem Osten -no go aera land- sein Gesülze
    abgibt, dann spricht das Bände. So ein Lied haben diese
    Assys doch nie besessen. Die ärgern sich doch über den grünen
    Klee.
    Auf in die zweite Liga ihr Dösbaddel.

  11. An SpVgg Fürth:
    Du Schlaumeier. Ich müßte mich ja erst mal auf Kleeblatt TV anmelden, um dann die „ganze Hymne“ hören zu hören. Aber ich mache mit meinem Geld was Sinnvolleres als es den Fürthern noch in den Rachen zu stecken.

  12. haste überhaupt des ganze lied schon mal gehört und nicht nur des auf youtube?

    und es ist immernoch besser als ein großteil eure schreckliche hymnen…

    auf kleeblatt-tv kann man übrigens sich des ganze lied anhören, muss sagen finds gar nicht mal so schlecht…

  13. Ich finde die Hymne paßt zu diesem Greuther-Verein im Westen. Schreckliche Melodie, blöder Text. Was kann man sonst von Fürthern erwarten?

  14. ich finde es schade, dass bei so einem Traditonsverein ständig
    alles madig gemacht wird. Dieses ist auch Tradition bei Euch.
    Umso mehr ist der Text wichtig: Kleeblatt wie bist du schön,
    wir werden immer zu dir stehen.
    Es gibt eben Fans, denen kann man nie gerecht werden.
    Setzt Euch doch selbermal hin , textet und komponiert.
    Mal sehen was da heraus kommt.
    Niemand wird gezwungen das Lied mitzusingen.
    Ich singe es aber jetzt schon jeden Tag.
    Kleeblatt du bist so schön.

    Euer Bremer

  15. Kleeblatt, wie bist Du schön
    wir werden immer zu Dir stehn
    ist doch top.
    Ích stehe immer zum Klebatt und Heinz auch.

  16. Mir gefällts auch nicht. Schon der Text: wie bist du schön! Als ob eine Fussballmannschaft oder ein Verein schön sein könnten. Und die Melodie könnte schmissiger sein. Wie zum Beispiell die WM-Fassung des Liedes von Lena „Schland o Schland…“

  17. Naja so schlecht finds ich jetzt nicht, ist halt Geschmackssache, ich finds nicht schlecht, gibt schlimmere z.b. die von FSV Frankfurt und so^^

  18. Also sorry,

    der Song ist völliger Schrott. Wahllos billige Reime anneinandergereiht, belanglos und austauschbar, einfach schrecklich.

Kommentarfunktion geschlossen.