Kochen mit Greuthern, sorry: Kräutern!

topfballDie Spielvereinigung ist ja immer wieder für originelle Ideen gut. So auch morgen: Am Mittwoch, 10. November, kochen drei Kleeblätter für ihre Fans. Ort des Geschehens ist das Restaurant „Alte Veste“ in Zirndorf. Bei dem Kochevent unter dem Motto „Topfball“ handelt es sich um ein Benefiz-Essen der Franconia-Lions und des Kleeblatts. An den Töpfen und Pfannen wirbeln Coach Mike Büskens, Kleeblatt-Manager Rachid Azzouzi und Holger Schwiewagner, Mitglied der SpVgg-Geschäftsleitung.
Für die Vorspeise zeichnet Rachid Azzouzi verantwortlich. Aus der Küche seines Heimatlandes Marokko bereitet der Ex-Profi „Taboulé“ zu, einen Salat aus Hartweizengrieß, der durch Gewürze und Kräuter ein raffinierte Note hat. Trainer Mike Büskens greift auf Bodenständiges zurück und serviert Currywurst. Ob es als Beilage Pommes gibt, ob er dazu Ketchup oder/und Mayo anbietet, das alles lässt der gelernte Koch noch offen. Gehaltvoll geht es dann auch bei der Nachspeise zu: Holger Schwiewagner wird einen Kaiserschmarrn zubereiten.
Die Karten für das abwechslungsreiche Drei-Gänge-Menü kosten 30 Euro (inklusive Bier und alkoholfreien Getränken) sind noch in den Kleeblatt-Fanshops bei Franken-Ticket am Kohlenmarkt 4 und im „Greuther Teeladen“, Laubenweg 60, erhältlich. Beginn des Benefiz-Essens  am 10. November ist um 19 Uhr im Restaurant „Alte Veste“, Alte Veste 2, in Zirndorf. Wer also nicht zu „Frida Kahlo“ ins Fürther Stadttheater geht, der sollte sich das Kochen mit Greuthern auf keinen Fall entgehen lassen!

2 Kommentare in “Kochen mit Greuthern, sorry: Kräutern!

  1. Nur weil ihr gerade mal eine Phase habt, wo ihr nicht dauernd verliert, muckt ihr auf. Kochen können die Kleeblätter saugut und in der Tabelle stiegen wir auch wieder rauf.

Kommentarfunktion geschlossen.