Bringt das Kleeblatt die Stadt zum Beben?

Kleeblatt-Fans – haltet Euch ran! Bereits gestern waren rund 8000 Eintrittskarten für das spannende Finalspiel verkauft. Am Sonntag, 15. Mai, steigt um 13.30 Uhr das letzte Spiel in dieser Saison, und für die Spielvereinigung geht es um alles oder nichts. Nach dem 4:1-Auswärtserfolg gegen Oberhausen liegt das Kleeblatt weiterhin mit zwei Zählern Rückstand auf dem aussichtsreichen Rang vier der Tabelle. Deshalb wird auch am 34. Spieltag das Fernduell mit den auf dem  Relegationsplatz drei rangierenden Bochumern im Fokus stehen.

Die Fürther Fans sind zuversichtlich, dass das Kleeblatt-Team den Konkurrenten noch überholen kann. Trotzdem wundert es mich, dass in Fürth der Funke anscheinend nicht so überspringt wie in Augsburg. Da stand die ganze Stadt Kopf, seitdem klar ist, dass der FCA erstmals in seiner Geschichte in die Bundesliga aufsteigt.

Der Normal-Fürther bleibt cool. Und ich frage mich, ob die Fürther Bevölkerung gleichermaßen aus der Reserve zu locken ist, wenn am nächsten Sonntag um 15.30 Uhr klar ist, dass die SpVgg auf dem Relegationsplatz steht und eine reelle Chance hat, in die erste Liga aufzusteigen.

Zumindest die SpVgg-Fans sollten sich also frühzeitig die Karten sichern, um beim Saison-Finale dabei zu sein. Mannschaftskapitän Thomas Kleine kommentiert das so:

„Die Unterstützung der Fans in Oberhausen war super, das hat sich für uns schon fast wie ein Heimspiel angefühlt. Gegen Düsseldorf brauchen wir nun noch einmal begeisterte Fürther. Das ganze Stadion muss 90 Minuten lang beben. Zusammen können wir auch gegen eine sehr gute Fortuna den Sieg holen.“

Eine bebende Trolli ARENA, klar, das hätte was! Und wenn die Kleeblätter dann auch noch siegreich vom Platz gehen, die Bochumer Mist bauen (der VfL Bochum empfängt im rewirpowerSTADION den MSV Duisburg, dort sind aktuell schon rund 22 000 Tickets verkauft!), dann sind auch die Greuther-Weiber zuversichtlich, dass in der Fürther Altstadt die Post abgehen wird. Die Steaks im „Pfeifendurla“ verkaufen sich super, das Bier im „Gelben Löwen“ fließt in Strömen. Und vielleicht feiern nicht nur eingefleischte Fans bis früh um 6 Uhr? Denn das Relegationsspiel, das gewinnen wir doch mit links!

2 Kommentare in “Bringt das Kleeblatt die Stadt zum Beben?

  1. Ich in zuversichtlich, dass es die Spielvereinigung dieses Mal schafft.
    Und ich möchte Ihnen mal ein Kompliment für Ihre Postings bei den Greuther-Weibern aussprechen.Witzige Aufhänger rund um die Greuther Fürther.
    Könnten Sie nicht über die Frauen-Mannschaft der Kleeblättler mehr bingen?

  2. Wir gewinnen das Spiel, Bochum spielt unentschieden oder verliert. Dann ist die SpVgg in der Relegation und das gewinnen wir auch. Die Mannschaft ist derzeit topfit und die Stimmung ist super. Warum sollte es dann diesmal nicht klappen? Ich bin genauso zuversichtlich wie die Greutherweiber.

Kommentarfunktion geschlossen.