Das TV-Interview: Clubfan trifft auf Greuther-Weib

Fast zwei Stunden nach dem Abpfiff in der Frankfurter Commerzbank-Arena und dem Ende der Begegnung der SpVgg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Freitag war es so weit:
In der TV-Sendung „Kipfenberg“ im Bayerischen Fernsehen wurde der Filmbeitrag über die „denkwürdige Begegnung“ des eingefleischten Clubfans Andi H. mit mir gesendet. In dieser vierten Ausgabe von „Kipfenberg“  wollte Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt die fußballerischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Bayern ergründen. Stargast war Sepp Maier, ehemaliger Rekord-Torhüter des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft, der mehr oder weniger Originelles und Erhellendes über seine Erlebnisse mit anderen bayerischen Fußball-Mannschaften zum Besten gab.
Wer die Sendung verpasst hat – weil er z.B. noch auf der Heimfahrt vom Spiel in Frankfurt war oder einfach schon geschlafen hat –  für den haben wir hier das Video zum Thema „Frankenderby“ Fürth gegen Nürnberg. Web-Reporterin Christina Wolf hat versucht herauszufinden, ob die Fans der beiden Vereine tatsächlich so große Rivalen sind.

2 Kommentare in “Das TV-Interview: Clubfan trifft auf Greuther-Weib

  1. Sorry, aber das war ganz ganz ganz schlimm !

    Da trifft ein echter Clubfan auf eine Art Journalistin die offenbar nie im Stadion ist, die keiner kennt und die auch nicht wirklich ein Fan (kommt übrigens von „fanatisch“) ist und warum auch immer einen Blog über das Kleeblatt macht.

    Sehr peinlich für die NZ und für uns Kleeblattfans.

    Ich glaube mal nicht, daß die Dame von den 34 Spielen letztes Jahr (ohne Pokal) auch nur 50% vor Ort war, im Fanblock schon gar nicht.

    Ich glaube auch nicht, daß dieser Kommentar freigeschaltet wird

Kommentarfunktion geschlossen.