Da tut ein wenig Abstand mal ganz gut!

Es ist einfach frustrierend: Eine gute, vielleicht bislang die beste Erstliga-Leistung der Kleeblätter zu Hause, aber sie verlieren 0:1 gegen den VfL Wolfsburg. Kein Punkt, und der wäre heute so wichtig gewesen, weil 1899 Hoffenheim verloren hat und man dadurch ein bisschen dem Relegationsplatz hätte näher rücken können.

Chancen hatte sie viele, die Spielvereinigung. Nicht nur Nikola Djurdjic, auch Felix Klaus und Milorad Pekovic hätten ein Tor machen können. Aber sie waren – mal wieder – zu ungenau, zu wenig kreativ und zu unkonzentriert. Alle hatten gehofft, dass der Sieg am letzten Wochenende gegen Schalke 04 die Wende bringen würde. Aber heute – gegen die Heckingtruppe aus Wolfsburg – hat es wieder nicht gereicht. Das Tor durch Bas Dost in der 23. Minute sollte das einzige in der Partie bleiben.

Mike Büskens hatte gestern noch an die Fürther Fans appelliert, möglichst zahlreich zum Ronhof zu kommen, um ihre Mannschaft lautstark zu motivieren. Aber letztendlich waren nur ca. 15 000 Zuschauer in der Trolli Arena. Bestimmt geht’s dem einen oder anderen Anhänger wie mir. Die sportliche Leistug der SpVgg reden wir uns dauernd schön, aber unterm Strich kommt nicht viel Greifbares raus. Viele sind enttäuscht – so wie Pekovic auf unserem Foto!

Ich fahre jetzt mal ein paar Tage in den Schnee und schalte von allem ab. Auch vom Wohl und Wehe der Spielvereinigung. Die ist am kommenden Samstag in Düsseldorf gefordert – Greuther-Weib Sabbel verfolgt nicht nur all das, was auf dem Spielfeld passieren wird. Nein, sie wird dann auch bloggen. Ich hoffe auf gute Nachrichten!

2 Kommentare in “Da tut ein wenig Abstand mal ganz gut!

  1. Diese Spiel hat mal wieder gezeigt, das es nichts mit Glück zu tun hat, wir sind nicht klever genug für die erste. Und….ich fahre alles an, aber nicht Nürnberg, die haben wieder mal das böse Gesicht des Fussballs gezeigt.

  2. Ich weiß schon wie das läuft, Fürth verliert auch in der Rückrunde kläglich gegen alle Mannschaften aus der zweiten Tabellenhälfte nur um dann ausgeruht gegen den Club antreten zu können.

Kommentarfunktion geschlossen.