Geht Frank Kramer nach Hannover?

Nicht mal in der Nach-Weihnachtszeit kann man richtig entspannen. Wie BILD.de gerade meldet, ist der Coach der Spielvereinigung heißer Anwärter auf den Trainersessel von Mirko Slomka bei Hannover 96. Zwar hat Slomkas Berater Harun Arslan gegenüber BILD.de bestätigt, dass Slomka, der sich gerade im Urlaub in Abu Dhabi befindet, noch nicht als Trainer von Hannover 96 entlassen ist, doch die Suche nach einem Nachfolger läuft längst auf Hochtouren!

Nach BILD.de-Informationen ist Kramer der Wunschkandidat von 96-Boss Martin Kind. Danach soll es in den letzten Tagen auch schon Kontakt zu dem Fürth-Trainer gegeben haben. Was aber nicht nur Kleeblattfans wissen: Frank Kramer hat noch einen Vertrag bis 30. Juni 2015 hier in Fürth. Und Kind will keine Ablöse zahlen. Das tat er zuletzt 2006, als er Dieter Hecking von Alemannia Aachen verpflichtete.

Wenn Frank Kramer die Kleeblätter verlässt, dann wäre das ein herber Schlag für den Bundesligaabsteiger. Kramer ist seit dem 12. März 2013 beim Kleeblatt und hat den damals entlassenen Mike Büskens in der Abstiegsphase ersetzt. Dank seiner hervorragenden Führung hat es der Verein geschafft, jetzt als Tabellenzweiter in die Winterpause zu gehen. Ich bin gespannt, was sich in den nächsten Tagen tut!