Mike und Mirko: Worauf deuten sie wohl?

Das Spiel des Kleeblatts am vergangenen Freitag gegen den FC Kaiserslautern war das erste Spiel mit dem neuen/alten Coach Mike Büskens. Trainer und ihr Verhalten am Spielfeldrand zu beobachten – das ist immer besonders aufschlussreich und macht auch Spaß.
Frank Kramer stand meistens (im Winter mit schwarzem Anorak), er war eher der stoische, ruhige Trainer – der ab und zu aus der Haut gefahren ist. Vor allem bei ungerechten Schiedsrichter-Entscheidungen.
Mike Büskens sitzt neben seinem Co-Trainer und beobachtet das Geschehen auf dem Spielfeld mit Konzentration. Früher war er aufbrausend und nahm seiner Mannschaft gegenüber kein Blatt vor den Mund. Bei seiner Premiere letzte Woche ließ er es erst mal gelassen angehen. Trotz der 1:2-Auswärtsniederlage blieb er auf dem Teppich. Interessant ist, wie er offenbar permanent die Aktionen seiner Spieler analysiert und kommentiert. Und Co-Trainer Mirko Reichel notiert alles fleißig. Dass beide sich gut verstehen und offenbar aus einem Guss sind, dokumentiert unser Foto: Büskens und Reichel zeigen synchron auf irgendetwas. Eine tolle Momentaufnahme!
Hoffen wir mal, dass die Beiden morgen – bei der Begegnung gegen den VfR Aalen – auch gleichzeitig auf etwas deuten. Nämlich nach dem Abpfiff auf die Stadiontafel, wo ein Sieg der Spielvereinigung zu sehen ist!