Frischkäse-Torte – nicht nur für Kleeblattfans

Kaesetorte_E_Center_KleeblattDie Stadt Fürth ist schon etwas ganz Besonderes. Sie hat viel Grün, tolle Freizeitmöglichkeiten, ungewöhnliche kulturelle Events, eine lebendige Subkultur – und interessante Leute mit kreativen Ideen. Das kann ich guten Gewissens sagen, ich bin hier zwar nicht geboren und aufgewachsen, aber ich lebe schon über 25 Jahre in der Kleeblatt-Stadt.

Und ich bin – wie viele andere Fürther – froh, dass sich die schlechte Einkaufssituation seit einigen Monaten positiv verändert hat. Ein echter Gewinn für alle, die in der Innenstadt leben, ist das neue Hornschuch-Center. Hier im E-Center findet man nicht nur alle Lebensmittel, die man braucht. Nein, das Team des Supermarkts macht auch immer wieder mit außerordentlichen Ideen auf sich aufmerksam, um die Verbundenheit mit der Stadt Fürth zu dokumentieren. In der Süßigkeiten-Abteilung findet man z.B. das Fürther Rathaus, gebaut aus lauter kleinen bunten Bonbons. Es gibt mehrere historische Fotos mit Fürther Ansichten an den Wänden. Außerdem werden in einem Mini-Fanshop Trikots und Utensilien der SpVgg angeboten.

Ein echtes Highlight war die Idee von Marktleiter Andreas Geißler und der Käsesommelière Sandra Schwarz: Anlässlich der Saisoneröffnung der Zweiten Bundesliga Ende Juli wollte Geißler das Ronhof-Stadion samt Zuschauern in einer Käse-Torte verewigen. Die Chefin der Käse-Abteilung machte sich daraufhin Gedanken, wie so etwas aussehen könnte, und setzte die Kleeblatt-Torte mit Witz und viel Phantasie um. Die wichtigste Zutat waren Frischkäse und Brie. Der grüne Rasen des Stadions bestand aus gehacktem Schnittlauch, den Schriftzug und die Kleeblätter baute Frau Schwarz mit grünem Dekor-Fondant und Backzutaten. Die fiktiven Zuschauer am Spielfeldrand sind aus kleinen Backfiguren. Gerade mal 3,5 Stunden hat die Käse-Expertin an der SpVgg-Torte gearbeitet, dann war das Kunstwerk fertig.

Die Kunden im E-Center bestaunten die Käse-Torte, die dekorativ neben St. Nectaire und Chaumes aus Frankreich, Gorgonzola-Mascarpone aus Italien und fränkischem Obatz´n stand. Sie hatten aber offenbar Skrupel, das gute Stück zu zerstören. Leider – so Sandra Schwarz – hat sich deshalb kaum jemand getraut, ein Stück Frischkäse-Stadion zu kaufen. Also, liebe Fans: Wenn im Hornschuch-Center mal wieder etwas Besonderes zu kaufen ist: keine Hemmungen! Die Torte schmeckt noch besser als sie aussieht!

Das Foto habe ich übrigens einer Freundin zu verdanken, die  früh beim Einkaufen die Kleeblatt-Torte sah und geistesgegenwärtig mit ihrem Smartphone ein Foto machte. Denn – und da hat sie ganz richtig vermutet – das ist doch ein gutes Thema für unseren Greuther-Weiber-Blog.