„Gehe über los“ und in die Königswarterstraße!

Monopoly gehört zu den beliebtesten Spielen. Seit Generationen sitzen Familien und Freunde zusammen und vergnügen sich damit. Jetzt kommt als letzter der zehn größten Städte Bayerns Fürth die Ehre zu, als Schauplatz  für das Spielgeschehen zu dienen. Die Auslieferung der Fürth-Edition sollte eigentlich planmäßig am 15. Dezember beginnen. Allerdings hängt die Fracht, so einer der Produzenten, noch im Hamburger Hafen fest. Wenn alles gut geht – und das wäre ja fürs Weihnachtsgeschäft perfekt – ist das Spiel ab Montag oder Dienstag im Fürther Handel zu haben. Oder man kann es auch online kaufen: Für 44,95 Euro (zuzüglich Versand) kann man sich eines der limitierten Exemplare zulegen.

Neben Waltraud und Mariechen sind viele Themen aus Fürth auf dem Spielfeld integriert. Man kann die Königswarterstraße, das Rathaus oder die komplette Michaeliskirchweih erstehen. Auch die Spielvereinigung ist als Repräsentant der Stadt Fürth dabei. Man feiert mit seinem Verein die Aufstiegsfeier oder versteckt einen der verhassten rot-schwarz gestreiften Club-Schals, um die SpVgg Greuther Fürth zu unterstützen. Vielleicht erhöht das die Chancen beim Kauf des „Sportpark Ronhof | Thomas Sommer“? Sowohl auf den Ereignis- und Gemeinschaftskarten als auch auf dem Spielbrett mit einer eigenen Spielfeldstraße – natürlich in der Vereinsfarbe grün – ist das Kleeblatt vertreten.

Die Monopoly Städte-Edition Fürth  – für Kleeblattfans ein absolutes „Muss“! – ist ab nächster Woche bei Franken-Ticket, den Fürther Nachrichten und eben im Onlineshop erhältlich. Ausführliche Informationen dazu (der Website habe ich auch das Bild entnommen) findet Ihr hier.