Frauen-Nationalmannschaft brachte den Ronhof zum Kochen

Ronhof_Deutschland_Brasilien_2Das war ein ganz tolles Spiel vor einer Traumkulisse. Gestern Abend gab es im Fürther Ronhof ein echtes Highlight in Sachen Fußball: In einem Testspiel traf die deutsche Frauen-Nationalmannschaft auf Brasilien. Ob allen Brasilianern noch die 7:1-Niederlage gegen Deutschland bei der Männer-Fußball-WM 2014 in den Köpfen herumspukt? Klar.

Über 15 000 Zuschauer füllten gestern die Ränge und Tribünen, es war kühles, aber sonniges Wetter. Die Stimmung war erstklassig, denn beide Teams spielten wirklich sehenswerten Fußball. Obwohl die deutschen Frauen in der ersten Halbzeit erst mal nicht so gut ins Spiel kamen. Aber das machten die zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameisterinnen im Laufe der 90 Minuten mit einem souveränen 4:0-Sieg wett.

Ronhof_Deutschland_BrasilienUnd die Greuther-Weiber ließen sich so etwas natürlich nicht entgehen. Um uns herum in der Südkurve waren viele Familien und junge Leute, die zum Teil von weither angereist waren und vermutlich zu Spielen der Kleeblätter nicht nach Fürth fahren würden. Sie wollten es sich aber wohl nicht nehmen lassen, einmal live berühmte und erfolgreiche Fußballerinnen wie Nadine Angerer im Tor, Simone Laudehr und Celia Sasic in Aktion zu sehen. Und Trainerin Silvia Neid stand cool und gelassen am Spielfeldrand und hatte an diesem Abend bestimmt wenig zu kritisieren. Für ihr Team war die Partie in Fürth eine optimale Vorbereitung auf die Frauen-Fußball-WM, die vom 6. Juni bis zum 5. Juli in Kanada stattfindet.
Nach einem zaghaften Anlauf klappten gestern Abend übrigens auch die La-Ola-Wellen perfekt. Alle machten mit. Deshalb lief das erfolgreiche Damenteam nach dem Schlusspfiff auch eine Ehrenrunde, um den begeisterten Zuschauern für die großartige Unterstützung zu danken (Foto ganz oben). Nadine Angerer hatte sich auch während des Spiels immer wieder umgedreht, um Fans zuzuwinken.
Das besondere Länderspiel-Event in Fürth war für viele garantiert ein unvergessliches Erlebnis. So eine Kulisse im Stadion würde sicher auch der Spielvereinigung bei den nächsten Heimspielen runtergehen wie Öl!

Länderspiel gegen Brasilien in Fürth

Für unsere Veranstaltungstipps suchen sich die Greuther-Weiber immer etwas Besonderes heraus. Sei es thematisch oder dass es für Fürth ein spannendes Event ist. Dieses Mal möchte ich auf ein echtes Highlight hinweisen – nicht nur für Fußballerinnen und weibliche Fußball-Fans.
Auf dem Weg zur Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada kommt es in Fürth zu einem Treffen der Giganten: Am 8. April spielt ab 18 Uhr die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im „Stadion am Laubenweg“ gegen das Team aus Brasilien. Ein Top-Spiel gegen einen hervorragenden Gegner. Und damit genau das Richtige für die DFB-Frauen zur Vorbereitung auf die WM, die vom 6. Juni bis 5. Juli ausgetragen wird. Bundestrainerin Silvia Neid kommentiert die Begegnung so:

„Wir freuen uns, dass wir mit Brasilien auf einen Gegner von Weltklasse-Format treffen, der zu einer der Favoriten auf den WM-Titel zählt. Die individuellen technischen Fähigkeiten der Brasilianerinnen sind herausragend, zudem haben sie in Marta eine außergewöhnliche Spielerin mit unglaublichem Offensivdrang in ihren Reihen. Ich erwarte ein spannendes Spiel auf höchstem Niveau.“

Fußballfans können sich auf ein Treffen von Weltklassespielerinnen freuen. Nadine Angerer im deutschen Tor, Lira Alushi, Dzsenifer Marozsan, Celia Sasic & Co. gegen Marta, den Star des brasilianischen Frauenfußballs (auf dem Foto oben voll in action). Dass dieses Spiel ausgerechnet in Fürth stattfindet, das finde ich bemerkenswert. „Samba in Fürth“ – das verspricht jede Menge Tore und technische Kabinettstückchen. Gestern Abend hat das deutsche Frauenteam übrigens einen mit 3:1 glanzvoll herausgespielten Prestigesieg gegen Brasilien beim Algarve-Cup geschafft. Trotzdem haben die deutschen Damen das Finale verpasst und können ihren Titel aus dem Vorjahr damit nicht mehr verteidigen.Ticket_Frauen-Laenderspiel

Die Tickets (auf dem Foto ist meines!) können übers Internet oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Fürth (z.B. Franken Ticket am Kohlenmarkt) gekauft werden. Die Karten kosten zwischen 25 und neun Euro.

Fußball-Kurzfilme in Fürther Kino

Fussball_Filme_Babylon_2014Heute Abend spielt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien die deutsche Nationalmannschaft gegen die Vereinigten Staaten von Amerika. Jogi versus Klinsi. Es geht ums Weiterkommen in der Gruppenphase. Spannend!

Wer allerdings die (bis auf einige Test- und Freundschaftsspiele) spielfreie Zeit der Kleeblätter nicht nur vor dem Fernseher oder beim Public Viewing der Fußball-WM überbrücken will, für den ist dieser Veranstaltungstipp der „Greuther-Weiber“ gedacht: Geht doch mal wieder ins Fürther Babylon Kino. Dort werden ab Freitag, 27. Juni 2014, bis zum 11. Juli acht Fußball-Kurzfilme aus fünf Ländern gezeigt. Die Länge des Kinoabends beträgt ca. 66 Minuten. Die Filme beginnen um 21.45 Uhr.

Zu sehen ist zum Beispiel der Film „Ronaldo“ über einen kleinen Jungen, der davon träumt, ein grosser Fußballstar zu sein. Eines Morgens verlässt er das Grau seiner Wohnsiedlung, um ins gleissende Licht des Stadions zu treten. Dort trifft er auf einen unerwarteten Gegner, welcher ihn auf eine harte Probe stellt. Interessant könnte auch der Film „The Ball“ sein: Der Streifen ist 11 Minuten lang, aus dem Produktionsjahr 2010. Die Regisseurin Katja Roberts schildert den Beginn einer wachsenden Kinderfreundschaft, in der die Kommunikation lustige, berührende und kreative Formen annimmt.
Genaueres erfahrt Ihr auf der Website des Babylon Kinos Fürth.

Fußballsommer satt für Kleeblattfans

Gestern Abend hatte das ungeduldige Warten ein Ende. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestritt ihr erstes WM-Gruppenspiel in Salvador gegen das Team von Portugal und gewann – dank Thomas Müller – souverän mit 4:0. Das lässt auf gute Resultate bei den nächsten Begegnungen gegen Ghana und die USA hoffen.
KleeblattWM2014Für Fans der Spielvereinigung, die von Fußball nicht genug bekommen können, gibt es in den kommenden Wochen nicht nur spannende WM-Events im Fernsehen und beim Public Viewing (z.B. auf der Fürther Freiheit). Nein, sie können auch ihren Kleeblättern bei diversen Freundschafts- und Vorbereitungsspielen zujubeln. Offizieller Trainingsauftakt für die Kleeblatt-Kicker ist am 25. Juni. Schon zwei Tage vorher geht es mit leistungsdiagnostischen Tests und sportärztlichen Untersuchungen los.

Dann finden folgende Begegnungen statt:

  • Freitag, 27.06.2014, 18:30 Uhr: TSV Vestenbergsgreuth – SpVgg Greuther Fürth, Am Sportplatz 1, in Vestenbergsgreuth
  • Samstag, 28.06.2014, 18:00 Uhr: SpVgg Bayern Hof – SpVgg Greuther Fürth, Grüne Au, Oelsnitzer Straße 101, Hof
  • Dienstag, 01.07.2014, 18:30 Uhr: SV Seligenporten – SpVgg Greuther Fürth, Zum Sportplatz 1,  Seligenporten
  • Mittwoch, 02.07.2014, 18:30 Uhr: ASV Zirndorf – SpVgg Greuther Fürth, Schwabacher Straße 51, Zirndorf
  • Samstag, 05.07.2014, 17:00 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – Rot-Weiß Erfurt, Sportgelände Quelle Fürth, Coubertinstraße 9-11, Fürth
  • Mittwoch, 09.07.2014, 17:00 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – SSV Jahn Regensburg, Sportgelände des TSV Cadolzburg, Deberndorfer Weg 100, Cadolzburg.

Vom 14. bis 22. Juli schlägt das Kleeblatt dann in der Nähe von Feldkirchen an der Donau sein Trainingslager auf. Dort wird man sich auf die nächste Zweitligasaison intensiv vorbereiten. Die startet am 1. August 2014, der genaue Spielplan soll am 24. Juni bekanntgegeben werden.
Aber bis da ist es noch lange hin. Erst mal genießen wir alle die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien – und wer Weltmeister geworden ist, das wissen wir am 13. Juli gegen Mitternacht.