Jetzt geht’s looos! – Der Stürmer ist da!

Die Mannschaft der Spielvereinigung wird allmählich komplett. Zwei Wochen vor dem Start der Bundesligasaison wurde man nach wochenlanger Suche nach einem geeigneten Stürmer fürs Kleeblatt jetzt endlich fündig: Die SpVgg hat den senegalesischen Stürmer Baye Djiby Fall verpflichtet. Der 1,87 Meter große Angreifer hat gestern Nachmittag die sportärztliche Untersuchung bestanden. Der 27-Jährige kommt vom belgischen Pokalsieger KSC Lokeren und hat in Fürth einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.  Präsident Helmut Hack ist – so steht es auf der Website des Vereins (daher auch unser Foto) – mit der Verpflichtung des Stürmers zufrieden:

„Nach langer, intensiver und geduldiger Suche haben wir den Spieler gefunden, der genau unserem Anforderungsprofil für diese Position entspricht.“

Djiby Fall wurde 2009 für die senegalesische Fußballnationalmannschaft nominiert und kam zu zwei Einsätzen. Er wird heute erstmals am Training der SpVgg teilnehmen und steht auch ab 19.30 Uhr beim Freundschaftspiel gegen Stoke City in der Trolli ARENA auf dem Platz. Der Verein aus der Premier League ist immerhin der zweitälteste, noch existierende Fußballverein in England. Schon seit 1863 existieren die Potters (Deutsch: Die Töpfer), ihr Heimatort ist Stoke-on-Trent. In die Schlagzeilen geriet der Verein in den letzten Tagen, weil Stoke Citys Abwehrspieler Robert Huth an einer viralen Meningitis erkrankt ist, er befindet sich aber auf dem Weg der Besserung. Huth musste am Montag nach dem Auftreten erster Symptome ins Krankenhaus gebracht werden. Man diagnostizierte dort eine leichtere Form dieser im schlimmsten Fall tödlichen Krankheit. Der 19-malige Fußball-Nationalspieler wird  noch einige Tage im Hospital mit Antibiotika behandelt.

Wir wünschen ihm gute Besserung – und hoffen, dass sich das Kleeblatt heute Abend mit dem neuen Stürmer in Topform zeigt und sich super schlägt!