Kleeblatt-Keeper Hesl in Europas Top-Elf

Zu Beginn hatte er bei den Kleeblatt-Fans keinen leichten Stand. Sich gegen Publikumsliebling Keeper Max Grün zu behaupten war nicht gerade einfach. Dann kassierte die Spielvereinigung in ihrer ersten Bundesliga-Saison Tor um Tor und wie so oft gab man dem Torhüter die Schuld.
Dass Wolfgang Hesl vielmehr tatsächlich ein Gewinn für das Team ist und hervorragende Leistungen bringt, haben wir schon mehrfach erwähnt und auch in unserem Blogbeitrag nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen thematisiert.

eurosport.yahoo.com hat jetzt noch einen draufgesetzt: Drei Bundesligisten haben es auch in dieser Woche in Europas Top-Elf geschafft, darunter ist – trotz des 6:1-Sieges gegen Werder Bremen – nur einer vom FC Bayern. Am meisten begeisterten am vergangenen Wochenende die Leistung und die Zahlen von Fürths Keeper Wolfgang Hesl. Sein Auftritt gegen Bayer Leverkusen hat der Redaktion gefallen und Wolfgang Hesl in die Elf der Woche befördert. Beim 0:0 von Greuther Fürth gegen die Werkself zeigte Hesl zehn Paraden und fing sieben Flanken ab – beeindruckend! In der Europa-Elf ist übrigens auch Lionel Messi. Grundlage für die Nominierung der Elf ist die Daten-Auswertung der Statistik-Experten von „Opta Sports“.
Ich muss sagen: Ein Riesen-Kompliment für den Kleeblatt-Torwart. Und vielleicht gibt das der Mannschaft den nötigen Kick, in den nächsten Spielen über sich hinauszuwachsen.