Mario Malocas Triumph gegen die Roten Teufel

Fürths Image wird in ganz unterschiedlichen Bereichen immer mehr aufpoliert: Seit gestern findet – schon zum 16. Mal – das Internationale Klezmer Festival Fürth mit illustren Gästen statt. Seit zwei Wochen gibt es an der Fürther Freiheit eine neue Location zum Tanzen und Loungen: den Nachtclub „Frieda“. Auch das Fürther Kleeblatt hat im Moment seinen Lauf: Von fünf Spielen hat es vier gewonnen und nur ein Mal Untentschieden gespielt. Und mit dem heutigen 2:1-Sieg gegen den Tabellenletzten 1. FC Kaiserslautern konnte die Spielvereinigung drei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren.

Seit letzter Woche sind die Kleeblattfans mental wieder auf der Gewinnerstraße. Der Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg war Labsal auf die Fürther Fußball-Seelen. Und dass der Club gestern noch in der 90. Minute die Partie gegen Arminia Bielefeld mit 0:1 verloren hat, amüsiert natürlich jedes Kleeblattfan-Herz. Und so waren beinahe 11. 500 Zuschauer heute im Fürther Ronhof – auch (oder gerade) ein Kellerduell hat offenbar seinen gewissen Reiz. weiter lesen