Erste Liga: Dauerkartenverkauf beginnt in Fürth

Endlich ist es so weit: Die Spielvereinigung startet am Samstag, 14. Juli, um 10 Uhr an den Vorverkaufsstellen, über die Ticket-Hotline und den Online-Shop mit dem freien Verkauf von Dauerkarten für die kommende – ihre erste – Bundesliga-Saison. Fans des Kleeblatts müssen am Samstag vermutlich Geduld mitbringen, denn der Run auf die Tickets wird bestimmt riesig sein. (Allerdings nicht ganz so schlimm wie  – auf unserem Foto – beim freien Verkauf der Restkarten für das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund im März). Vorbestellungen oder Reservierungen sind leider grundsätzlich nicht möglich. Die Dauerkarten können ausschließlich hier erworben werden:
• Trolli ARENA, Kassenhaus Nord, Laubenweg 60, Fürth
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr, Samstag 10 Uhr bis 16 Uhr
• Franken Ticket, Kohlenmarkt 4, Fürth
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Samstag 10 Uhr bis 16 Uhr
Man bezahlt die Saisontickets an den Kassenhäusern oder bei Franken Ticket entweder bar oder mit EC-Karte. Und: Im freien Verkauf können maximal vier Dauerkarten pro Person erworben werden. Am bequemsten ist die Bestellung der Dauerkarte im Internet über den Online Ticket-Shop der SpVgg.
Wie immer: Dauerkarteninhaber der letzten Saison haben natürlich ein Vorkaufsrecht auf ihren angestammten Platz.
Leider: DFB-Pokalheimspiele der SpVgg in der Saison 2012/13 sind nicht in der Dauerkarte enthalten.
Fazit: Also entweder am Samstag früh raus und Geduld mitbringen oder aber an den PC setzen und online kaufen. Auf jeden Fall aber nicht von den – natürlich, das Kleeblatt ist ja jetzt erstklassig – erhöhten Preisen abschrecken lassen! Dazu findet Ihr hier mehr Informationen.

Pokalspiel gegen Dortmund wirft Schatten voraus

Das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund findet – welcher Fürther hätte dieses Datum nicht im Kopf? – am Dienstag, 20. März, um 20.30 Uhr in der Trolli ARENA statt. Rund 800 Tickets stehen für die Begegnung noch zur Verfügung: Etwa 500 Sitzplatz-Karten in Block 8 und etwa 300 Tickets auf der Haupttribüne. Am morgigen Samstag haben alle Fans, die noch kein Ticket besitzen, die letzte Chance, eine Eintrittskarten im freien Verkauf zu erstehen: Um 9 Uhr beginnt in den beiden Kleeblatt-Fan-Shops „Greuther Teeladen“ in der Trolli ARENA sowie bei Franken Ticket, Kohlenmarkt 4, in Fürth der Verkauf.
Außerdem gibt es ab sofort in den Fan-Shops eine Sonder-Kollektion zum DFB-Pokal-Halbfinale. Neben einem grünen T-Shirt und einem Wimpel können die Fans auch einen Schal erwerben. Diese Artikel zeigen die Logos der Kontrahenten sowie den DFB-Pokal. Außerdem erhältlich: Pin oder Schlüsselanhänger. Diese beiden Artikel sind allerdings vorerst nur im Online-Shop des Kleeblatts zu erhalten, werden aber spätestens ab nächster Woche auch in den Fan-Shops zu kaufen sein.
Das beste – so meine ich – kommt zum Schluss: Am 4. August 1990 trafen im Ronhof die SpVgg und der BVB ja schon einmal aufeinander. Damals besiegte der Landesligist aus Fürth die Dortmunder mit 3:1 im DFB-Pokal-Wettbewerb. Um an dieses Ereignis zu erinnern, hat die SpVgg zwei neue Artikel produziert: Das Trikot, das das Kleeblatt-Team damals trug, wurde neu aufgelegt und trägt auf dem Rücken die „11“ des zweifachen Torschützen Oliver Zettl. Dieses Trikot ist auf 200 Stück limitiert. Außerdem gibt es noch ein „Remember 1990“-T-Shirt in weiß. Die Sonder-Kollektion zum Pokal-Spiel und die Erinnerungsstücke an 1990 sind natürlich auch beim Spiel gegen Aachen am Freitag in allen Fan-Shops in der Trolli ARENA erhältlich.
Also: Schnell noch mit Fanartikeln eindecken, damit beim Spiel gegen Dortmund möglichst viele Zuschauer aus Fürth im entsprechenden Outfit erscheinen und optisch schon mal klar machen, wo’s lang geht!

Kurze Nacht für Kleeblatt-Fans

Ich empfehle allen Kleeblatt-Fans, ihren Wecker für morgen – Dienstag, 22. November – sehr früh zu stellen. Denn die Spielvereinigung beginnt ab 9 Uhr (!) mit dem freien Verkauf der restlichen Karten für das DFB-Pokal-Spiel am 20. Dezember beim 1. FC Nürnberg. Es stehen nur rund 500 Sitzplatz-Karten im Fürther Block zur Verfügung. Wer die begehrten Derby-Tickets haben möchte, muss also rechtzeitig im Kleeblatt-Fanshop „Greuther Teeladen“ in der Trolli ARENA sein. Pro Person können zwei Karten erworben werden. Die Stehplatzkarten aus dem Gäste-Karten-Kontingent für das Auswärtsspiel waren übrigens innerhalb von zwei Tagen vergriffen.

Das Spiel wird ja bekanntlich leider nicht im Free-TV übertragen. Aber ich bin mir sicher, dass viele Sportsbars hervorragend besucht sein werden. Wer noch eine gute Idee hat, wo man sich das Spiel ansehen kann, der könnte ja im Greuther-Weiber-Blog einen heißen Tipp geben. Aber bitte kommt nicht auf den absurden Gedanken, uns etwas in Nürnberg zu empfehlen!