Good Bye, „NZ“-Greuther-Weiber!

Dass im Verlag der Nürnberger Presse einiges im Umbruch ist, blieb ja nicht nur für Insider kein Geheimnis. Ab 1. Oktober 2020 wird es eine Zentralredaktion beider Zeitungen – der „Nürnberger Zeitung“ und der „Nürnberger Nachrichten“ – geben. Deshalb wurde in den vergangenen  Monaten vieles im Verlag umstrukturiert.
Dass diese Neuerungen Konsequenzen für die Blogs von NZ und NN haben werden, war zu befürchten. Allerdings ist die Art und Weise, wie wir Autorinnen und Autoren nur wenige Tage vor Einstellung der Blogs per Post oder Mail informiert wurden, nicht angemessen. Im Brief an mich steht:
Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, starten wir ab Oktober mit einer Zentralredaktion. Dazu gehören auch neue Formate im Internet zum Thema Fußball. Wir wollen deshalb den Fürther Blog nicht mehr bedienen. Deshalb müssen wir unsere Zusammenarbeit beenden. Trotzdem: Alles Gute weiterhin. Mit freundlichen Grüßen…“

Nicht nur für Anhänger der „old school“ ist diese Formulierung wenig empathisch. Hätte man nicht einen Satz des Dankes und der Anerkennung für 1094 Blogbeiträge in über elf Jahren an uns Autorinnen erwarten können? (Leider habe ich meine 1000 Blogbeiträge nicht mehr ganz voll bekommen – mit diesem Abschiedspost sind es genau 989.) Aber offenbar ist auch in Bereichen wie dem Journalismus, wo man mit Sprache und Worten umzugehen versteht und feiner Feder arbeiten möchte, mittlerweile jedes verbindliche oder höfliche Wort zu viel. Schade.
Uns hat es immer Spaß gemacht, im Greuther-Weiber-Blog alle Ereignisse rund um und mit der Spielvereinigung Greuther Fürth zu begleiten und zu kommentieren. Ob wir auch in Zukunft einen Blog über das Kleeblatt schreiben werden? Mal sehen… Vielleicht gibt es ja bald die „Greutherweiber 2.0“. Auf Facebook und Twitter sind wir auf jeden Fall weiter zu finden.
Unseren zahlreichen Lesern und Anhängern danken wir für das Feedback und die gute Resonanz auf unseren Blog. Euch alles Gute und vor allem Gesundheit in diesen Corona-eingeschränkten Zeiten. Bis hoffentlich bald!