Mrz

11

2012

Die schönen Seiten der Regenzeit

Veröffentlicht von isa in der Kategorie Afrika, Fotos, Landschaft, Wetter | 4 Kommentare

Jungen baden in einem Teich am "Berg der Trommelschläge".

Der Mais ist jetzt größer als der Mensch.

Und auch das Gras ist dabei, alles grün einzukleiden.

Die Hütten sehen jetzt wie Berge aus.

In der Schule kann es vorkommen, dass ein ungeliebtes Fach entfällt, weil zuerst der Sportplatz mit dem menschlichen Rasenmäher gesenst werden muss.

Frau Lauer macht immer noch mehr Fotos.

Zum Beispiel von dramatischen Regenwolken und einer Kuh als Torwart.

Oder von noch mehr badenden Kindern.

Und von gebadeten Kindern.

Auch von fußbadenden Kindern.

Im Gewitterregen fällt zwar der Sportwettkampf aus, aber man kann sich immer noch unterhalten.

Die Mangobäume protzen herum.

Gleichzeitig reifen heimlich im Boden die Nüsschen heran. Der Anblick lehrt den Botanik-Deppen, woher die Erdnuss ihren Namen hat.

Regen ist Segen. Die Landschaft blüht auf.

Und sieht fast so aus wie in Deutschland. Oder?

Nov

8

2011

Sommerregen

Veröffentlicht von isa in der Kategorie Allgemein, Landschaft, Wasser, Wetter | 17 Kommentare


Pünktlich mit den ersten Novembertagen ist der Regen gekommen. Viel, sehr viel Regen. Heftige Wolkenbrüche übergießen an manchen Nachmittagen die Savanne, die seit Mai kein Wasser mehr gesehen hat. Zart sprießt Grünes hervor. Möge der Mais auf den Äckern wachsen. Das Wort für “Sommer” und für “Regenzeit” lautet auf Shona “zhizha”. Spricht sich wie “Wasserpfeife” aus. Etwa so dampfig fühlt es sich auch an. Und der Blick aus dem Fenster sieht fast so aus wie in Deutschland.

Copyright © 2009-2012 Nürnberger Zeitung · Grüße aus Makumbi

Powered by Wordpress