Oakland surft schon seit drei Jahren ins Büro

Unter dem Titel „San Francisco surft ins Büro“ wird auf Spiegel Online ein neues Busunternehmen vorgestellt, das den Kunden nun auch schon während der Fahrt Internet Service bietet. Das ganze liest sich als absolute Neuigkeit, wenn man nun von San Francisco ins Valley (dem San Jose Bereich mit Firmen Headquarters wie Google, Sun oder Oracle) fährt.

Ist es aber nicht. Denn das öffentliche Bussystem AC Transit, das Alameda und Contra Costa County u.a. auch mit San Francisco verbindet, bietet diesen Service schon seit rund zwei Jahren an. Also, man kann mit dem Bus über die Bay Bridge fahren und dabei wireless surfen. Ich weiss wovon ich spreche, denn ich stand auf der Brücke auch schon mal im Stau hinter einem AC Transit Bus und nutzte mit meinem iphone den kostenlosen Internetzugang. Ach ja, die Busse sind auch mit einer sparsamen und umweltschonenden Hybrid- Treibstoffzellentechnik ausgerüstet, und das schon seit dem Jahr 2000. Auch das ist also nichts neues für den Busverkehr hier, wie das in dem Artikel rüberkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *