Stepping into the Twilight Zone

Eine der erfolgreichsten Fernsehsendungen, und wohl auch eine der einflussreichsten überhaupt wird 50. „Twilight Zone“ war eine Mischung aus Science-Fiction, Horror, Fantasy und Mystery. Alle Shows endeten fast immer in einem unvorhersehbaren Schluss.

Rod Serling war der Begründer dieser bahnbrechenden Sendung. Rund Zweidrittel der 156 Folgen schrieb er selbst. Serling versuchte sich vor dem Sendestart 1959 an anderen Fernsehformaten, doch merkte schnell, dass die Zensur im Amerika der 50er Jahre ihm eine offene Kritik und einen offenen Umgang mit strittigen Themen nicht erlaubte. Also verlegte er viele seiner inhaltlichen, gesellschaftlichen Kommentare in die Twilight Zone Folgen. Und das mit Erfolg.

Anfangs hatte Rod Serling Schwierigkeiten die Show überhaupt an den Mann zu bringen. Einige Sender und Kritiker waren von dem Konzept einer TV-Sendung über Science-Fiction und Schauriges nicht gerade beeindruckt. Doch Serling setzte sich durch und machte mit Twilight Zone Fernsehgeschichte. Die Originalfolgen liefen von 1959 bis 1964.

YouTube Preview Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *