Geschichte Hören!

BOOKCARLINGerade bin ich mal wieder im KUSF Studio. Heute für eine Zweistundensondersendung, ein „Spotlight“ über „Smithsonian Folkways“. Gegründet 1948 von Moses Asch hat sich Folkways zu einem der bedeutendsten Plattenlabels der Welt entwickelt. Der Ansatz war von jeher „die Welt des Sounds zu dokumentieren“. Hier findet man alles, von amerikanischer Roots Musik über angolanische Freiheits- und deutsche Bierzeltlieder. Daneben technische Anleitungen und historische Aufnahmen, wie Anti-Vietnam Demonstrationen in Berkeley, Kalifornien oder die Anhörungen von Bertolt Brecht 1947 vor dem „Komitee für unamerikanische Umtriebe“ oder Mitschnitte von Radio Moskau für die US Bevölkerung.

Über die Jahre sind rund 2500 Veröffentlichungen zusammen gekommen, manche verkauften sich gerade ein Dutzend mal. Doch Folkways war nie ein Label mit Blick auf Charts und Verkaufszahlen. Moses Asch und seine Mitstreiter wollten dokumentieren, festhalten, bewahren. Und das ist ihnen mit diesem Plattenlabel gelungen. Alle Veröffentlichungen von 1948 bis heute sind noch immer zu erwerben. Bei einem Blick auf die Webseite von Smithsonian Folkways wird es nicht bleiben, es ist eine klangliche Oase, die Geschichte durch unzählige Soundbeispiele lebendig werden lässt.

Hier die beiden Teile dieses Spotlights über „Smithsonian Folkways“.

Smithsonian Folkways Part 1     
Smithsonian Folkways Part 2     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *