Im Herzen Afrikas

Da bin ich nun wieder in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Es ist heiss, es ist staubig, seit drei Monaten hat es nicht geregnet. An allen Ecken wird gebaut, die Straßen neu geteert, Kigali, so scheint es, ist eine boomende Stadt.

Und überall sieht man das Konterfei von Präsident Paul Kagame. Auf riesigen Billboards, auf Postern an Tankstellen angebracht, auf den Titelseiten der Zeitungen. Autos fahren mit den FPR Fahnen seiner Partei durch die Gegend. Am kommenden Montag sind Wahlen. Kagames Wiederwahl ist ungefährdet. Vor sieben Jahren wurde er mit 95,5 % der Stimmen gewählt.

Über die Situation und die Atmosphäre hier und über das bevorstehende Votum werde ich in den kommenden Tagen an dieser Stelle mehr berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *