Die Bären sind los

Klare Worte der Wissenschaflter und Park Ranger. Wer im Herbst in den Yellowstone Nationalpark will, sollte auf Begegnungen mit Grizzly Bären vorbereitet sein. Der Grund ist ganz einfach, die Bären sind hungrig. Eine ihrer Lieblingsspeisen, Nüsse einer Kiefernart, sind kaum noch vorhanden in höheren Lagen. Die Temperaturen haben sich verändert, Käfer, die normalerweise in kalten Wintern dezimiert werden, überleben und fressen sich durch die Kieferbestände. Bis zu 70 Prozent der Bäume sind bereits zerstört.grizzly

Und die Bären gehen nun in den Gegenden von Montana und Wyoming auf Suche, um für die Wintermonate Speck anzufressen. Die Tiere verhungern nicht, nur kommt es auf den Wanderungen nun immer häufiger zu Konfrontationen mit Menschen. 22 Bären wurden bereits in diesem Jahr im Yellowstone Nationalpark erschossen oder umgesiedelt. Und man sollte bei einem solchen Bärentreffen vorbereitet und mehr als vorsichtig sein, denn ein ausgewachsener Bär kann über 1,80 Meter groß sein und bis zu 600 Pfund wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *